MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen! http://www.markuscerenak.com Wed, 25 Mar 2015 08:15:25 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.1 MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen! no MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen! http://www.markuscerenak.com/wp-content/plugins/powerpress/rss_default.jpg http://www.markuscerenak.com EML 095 – Ein Kick aus deinem Hamsterrad. Eine sarkastische 13-Punkte Checkliste als kleiner Schubser. http://www.markuscerenak.com/eml-095-kick-aus-dem-hamsterrad.html http://www.markuscerenak.com/eml-095-kick-aus-dem-hamsterrad.html#comments Wed, 25 Mar 2015 08:15:25 +0000 http://www.markuscerenak.com/?p=9891 Eine etwas heisere Episode, die dich zu Nicken bringen soll. Und dann sofort zum Handeln. Denn ich habe für dich eine kleine Checkliste vorbereitet, die dir einen Spiegel vorhalten soll und dir zeigen soll, wie weit es schon mit deinem Hamsterrad-Zombie-Dasein gekommen ist. Diese Podcast-Episode hat die Aufgabe, dir die Augen zu öffnen. Ja, du […]

Der Beitrag EML 095 – Ein Kick aus deinem Hamsterrad. Eine sarkastische 13-Punkte Checkliste als kleiner Schubser. erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
Podcast-Artwork_small

Eine etwas heisere Episode, die dich zu Nicken bringen soll. Und dann sofort zum Handeln. Denn ich habe für dich eine kleine Checkliste vorbereitet, die dir einen Spiegel vorhalten soll und dir zeigen soll, wie weit es schon mit deinem Hamsterrad-Zombie-Dasein gekommen ist.

Diese Podcast-Episode hat die Aufgabe, dir die Augen zu öffnen. Ja, du darfst noch ein wenig blinzeln, aber dann geht’s los. Denn die Hoffnung und ein Lächeln habe ich auch noch in diese Episode gepackt.

 

mp3-Download (Rechtsklick & Datei speichern unter)

Erfolg mit Leidenschaft – EML 095 

Jetzt hören:


Bist du RSS-Feed Leser? Dann geh' sicher, dass du dir den Bonus auf meinem Blog nicht entgehen lässt: Klicke hier und anschließend auf den Button "Ja, ich meine es ernst!".


Der Beitrag EML 095 – Ein Kick aus deinem Hamsterrad. Eine sarkastische 13-Punkte Checkliste als kleiner Schubser. erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
http://www.markuscerenak.com/eml-095-kick-aus-dem-hamsterrad.html/feed 0 Eine etwas heisere Episode, die dich zu Nicken bringen soll. Und dann sofort zum Handeln. Denn ich habe für dich eine kleine Checkliste vorbereitet, die dir einen Spiegel vorhalten soll und dir zeigen soll, Eine etwas heisere Episode, die dich zu Nicken bringen soll. Und dann sofort zum Handeln. Denn ich habe für dich eine kleine Checkliste vorbereitet, die dir einen Spiegel vorhalten soll und dir zeigen soll, wie weit es schon mit deinem Hamsterrad-Zombie-Dasein gekommen ist. Diese Podcast-Episode hat die Aufgabe, dir die Augen zu öffnen. Ja, du darfst noch ein wenig blinzeln, aber dann geht’s los. Denn die Hoffnung und ein Lächeln habe ich auch noch in diese Episode gepackt.   mp3-Download (Rechtsklick & Datei speichern unter) Erfolg mit Leidenschaft - EML 095  Jetzt hören: MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen! no 15:33
Kindle-Challenge 9 – Marketing http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-9.html http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-9.html#comments Tue, 24 Mar 2015 08:00:04 +0000 http://www.markuscerenak.com/?p=9896 Willkommen zum neunten Schritt unserer Kindle-Challenge! Heute schaffen wir die Grundlage, um dein Buch zu einem Bestseller zu machen, denn wir legen nun die Marketing-Strategie für den Buch-Launch fest. Der Erfolg des Buch-Launches ist deswegen so essentiell, weil sich damit entscheidet, ob du Anschlusskäufer von Amazon generieren kannst oder nicht. Ziel des Launches Du musst mit dem […]

Der Beitrag Kindle-Challenge 9 – Marketing erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
Kindle-Challenge-2015 Banner Kopie

Foto_Thomas2

Willkommen zum neunten Schritt unserer Kindle-Challenge!

Heute schaffen wir die Grundlage, um dein Buch zu einem Bestseller zu machen, denn wir legen nun die Marketing-Strategie für den Buch-Launch fest. Der Erfolg des Buch-Launches ist deswegen so essentiell, weil sich damit entscheidet, ob du Anschlusskäufer von Amazon generieren kannst oder nicht.

Ziel des Launches

Du musst mit dem Launch den Sprung in die Top-3-Bücher, bestenfalls natürlich auf den ersten Platz deiner gewählten Kategorien schaffen. Gelingt dir das, wirst du sehr schnell Anschlusskäufer von Amazon finden, die dein Buch dann oben halten und so für immer weitere Käufer sorgen.

Außerdem wird Amazon teilweise das Marketing für dich übernehmen, wenn sie sehen, dass dein Buch erfolgreich ist. Und genau das müssen wir im Zuge des Launches schaffen. 

Wie du unter die Top 3 deiner Nische kommst

Wie viele Verkäufe du brauchst, damit dir das gelingt, hängt ganz davon ab, in welcher Kategorie du antrittst. Ist der Wettbewerb hoch, wirst du wesentlich mehr Verkäufe generieren müssen als in Kategorien, in denen der Wettbewerb weniger hoch ist. 

Die genaue Formel, wie Amazon seine Bestsellerlisten berechnet, ist ein ebenso gut gehütetes Geheimnis wie der Suchalgorithmus von Google. Aber unter anderem ist es wichtig, möglichst viele Verkäufe in möglichst kurzer Zeit zu schaffen. Gerüchten zufolge berechnet Amazon seine Bestsellerlisten alle vier Stunden neu. Das bedeutet, dass du im Zeitraum von 4-8 Stunden so viele Verkäufe wie nur möglich schaffen musst. 

Dabei müssen wir nun zwischen zwei Arten von Autoren unterscheiden. Einerseits denen, die schon Blog-Leser oder Newsletter-Abonnenten haben, und andererseits jenen, die das noch nicht haben. Dementsprechend unterschiedlich sind nämlich auch die Strategien.


  Kindle-Challenge-2015 Banner9

Strategie 1: Du hast schon Leser

In diesem Fall bist du klar im Vorteil, denn für dich wird es leichter sein, möglichst viele Käufe in kurzer Zeit zu generieren. Dazu musst du deine Leser aber motivieren, möglichst zum gleichen Zeitpunkt zu kaufen. Um das zu erreichen, stehen dir folgende Marketinginstrumente zur Verfügung, die ich alle geballt zur gleichen Zeit einsetzen würde:

  • Schicke einen Newsletter an deine Liste.
  • Veröffentliche einen Blog-Beitrag zum Buch.
  • Veröffentliche (möglichst zeitgleich) Gastartikel zum Buchthema auf themenrelevanten Seiten.
  • Poste in den sozialen Medien.
  • Poste es in Foren zum Thema.
  • Schalte bezahlte Werbung (auch wenn du anfangs draufzahlst, wenn dein Buch mal auf dem ersten Platz einer Kategorie landet und dort länger bleibt, kommt das Geld schon wieder zurück).
  • Bitte Freunde, Bekannte, Verwandte, Kollegen und alle, die du so kennst, dein Buch möglichst zur gleichen Zeit zu kaufen.
  • Usw.

Nun hätten wir mal die Maßnahmen, aber wie kannst du deine Leser jetzt motivieren, dass alle dein Buch möglichst am ersten Tag zu kaufen? Nun, auch dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Erstelle ein Short-Time-Offer (“In den ersten 24 Stunden bekommst du mein Buch für 0,99 € anstatt 3,99 €”).
  • Biete einen Bonus für jene, die das Buch in den ersten 24 Stunden kaufen (zum Beispiel ein zusätzliches Video).
  • Verlose etwas unter den Käufern der ersten Stunden (z.B. ein Coaching mit dir).
  • Usw.

Natürlich kannst du all diese Dinge auch miteinander kombinieren. Kommen wir nun noch zur Preis-Strategie, die du anwenden solltest. Hier kann ich nur aus meiner Erfahrung sprechen, wenn du es genau wissen willst, wirst du nicht darum herumkommen, das Ganze auch zu testen. Natürlich kommen  bei der Preisgestaltung auch der Umfang deines Buches sowie der Mehrwert zum Tragen. Ich gehe hier von unseren empfohlenen 20.000 Wörtern aus.

  • Starte mit einem Preis von 0,99 € (vor allem dann, wenn du mit deinen Marketingmaßnahmen unter 1.000 Menschen erreichst).
  • Starte mit einem Preis von 2,99 € (das ist optimal und vor allem dann sinnvoll, wenn du mehr als 1.000 Menschen mit deinen Marketingmaßnahmen erreichst; wenn du auf Nummer sicher gehen willst, verzichte anfangs lieber auf Tantiemen und starte bei 0,99 €).
  • Erhöhe nach 24 Stunden den Preis deines Buches auf deinen Wunschpreis. Bei 20.000 Wörtern sind das zwischen 2,99 € und 4,99 €. Allerdings nur dann, wenn du schon auf Platz 1-3 in deiner Kategorie bist. Falls nicht, lass den Preis vorerst noch unten.
  • Lass den Preis dann auf diesem Niveau (dauernde Veränderungen würden deine Leser nur irritieren und Amazon mag das auch nicht besonders).

Strategie 2: Du hast noch keine Leser 

In diesem Fall hast du es ein wenig schwerer, aber keine Sorge, auch du kannst den Sprung auf Platz 1 in deiner Kategorie schaffen. Auch du musst so viele Leser wie möglich in einem kurzen Zeitraum dazu motivieren, dein Buch zu kaufen. Dazu hast du folgende Möglichkeiten:

  • Poste es in den sozialen Medien.
  • Poste es in themenspezifischen Foren.
  • Schalte bezahlte Werbung (auch wenn du anfangs draufzahlst, wenn dein Buch mal auf dem ersten Platz einer Kategorie landet und dort länger bleibt, kommt das Geld schon wieder zurück).
  • Bitte Freunde, Bekannte, Verwandte, Kollegen und alle, die du so kennst, dein Buch möglichst zur gleichen Zeit zu kaufen.
  • Usw.

Das Hauptaugenmerk wird im privaten Umfeld liegen. Ganz egal, ob deinen Freunden dein Thema gefällt oder nicht, bitte sie zu kaufen. Diese 0,99 € wird wohl jeder für dich übrig haben. Versuche, den Zeitraum extrem einzugrenzen. Am besten ist es, wenn alle deine Freunde innerhalb der gleichen Stunde kaufen (zum Beispiel zwischen 12 und 13 Uhr). Je kürzer dieser Zeitraum, desto besser. 

In dieser Zeit sollte der Großteil kaufen, vereinzelt kann es natürlich auch außerhalb dieses Zeitraumes Käufe geben.

Menschen, die dein Buch auch tatsächlich thematisch interessiert, kannst du natürlich auch die folgenden Maßnahmen schmackhaft machen:

  • Erstelle ein Short-Time-Offer (“In den ersten 24 Stunden bekommst du mein Buch für 0,99 € anstatt 3,99 €”).
  • Biete einen Bonus für jene, die das Buch in den ersten 24 Stunden kaufen (zum Beispiel ein zusätzliches Video).
  • Verlose etwas unter den Käufern der ersten Stunden (z.B. ein Coaching mit dir).
  • Usw.

Kommen wir nun zur Preisgestaltung:

  • Starte auf alle Fälle mit einem Verkaufspreis von 0,99 €.
  • Erhöhe nach 24 Stunden den Preis deines Buches auf deinen Wunschpreis. Bei 20.000 Wörtern sind das zwischen 2,99 € und 4,99 €. Allerdings nur dann, wenn du schon auf Platz 1-3 in deiner Kategorie bist. Falls nicht, lass den Preis vorerst noch unten.
  • Lass den Preis dann auf diesem Niveau (dauernde Veränderungen würden deine Leser nur irritieren und Amazon mag das auch nicht besonders).

Notfall-Strategie

Sollte es dein Buch trotz allen Bemühungen und Marketingmaßnahmen nach 48 Stunden noch immer nicht auf Platz 1-3 in zumindest einer Kategorie geschafft haben, dann müssen wir zum Vorschlaghammer greifen. Im Fall von Kindle heißt das, dass wir dein Buch dann verschenken. Das funktioniert allerdings nur, wenn du dein Buch beim Select-Programm anmeldest, was ich dir aber ohnehin empfehle (was das ist und worauf du da achten musst, verrate ich dir noch im nächsten Artikel). In diesem Fall kannst du dein Buch in einem Zeitraum von 90 Tagen für maximal 5 Tage kostenlos anbieten. 

Diese Null-Euro-Aktion behältst du so lange bei, bis du in den Top 3 deiner Kategorie gelandet bist, und schaltest sie dann wieder ab. Aber Achtung: Verschenkte Bücher zählen nicht bei den Gewinnen der Kindle-Challenge, da zählen nur verkaufte und verliehene Bücher.

Webinar!

Damit kennst du die Hard Facts zur Marketing-Strategie und zur Preisgestaltung. Da dieses Thema aber extrem wichtig ist und Markus und ich unbedingt dafür sorgen wollen, dass du es tatsächlich zum Bestseller-Autor schaffst, bieten wir dazu noch ein Webinar an, in dem du Fragen stellen kannst und in dem ich noch ein wenig genauer auf alle Details eingehe.

Dieses Webinar findet am 28.03.2015 um 18.00 Uhr statt. Den Zugangslink erhältst du per Newsletter am Samstag, 28.03.2015 um 9.00 Uhr. Also diese Mail nicht verpassen!

Thomas

PS: Hier findest du

Kindle Challenge Schritt 1

Kindle Challenge Schritt 2

Kindle Challenge Schritt 3

Kindle Challenge Schritt 4

Kindle Challenge Schritt 5

Kindle Challenge Schritt 6

Kindle Challenge Schritt 7

Kindle Challenge Schritt 8

(Anmerkung: Diese Promotionaktion steht in keinerlei Verbindung mit Amazon, Amazon Kindle oder anderen Marken von Amazon und wird in keinster Weise von Amazon organisiert oder unterstützt.)


Bist du RSS-Feed Leser? Dann geh' sicher, dass du dir den Bonus auf meinem Blog nicht entgehen lässt: Klicke hier und anschließend auf den Button "Ja, ich meine es ernst!".


Der Beitrag Kindle-Challenge 9 – Marketing erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-9.html/feed 12
Ein Artikel zum Einschlafen: 7 Prinzipien für erholsamen Schlaf http://www.markuscerenak.com/einschlafen.html http://www.markuscerenak.com/einschlafen.html#comments Mon, 23 Mar 2015 06:30:51 +0000 http://www.markuscerenak.com/?p=9641 Das ist mal eine Artikelüberschrift. Üblicherweise wird ja mit den ausgefuchstesten Techniken gearbeitet, um eine Artikelüberschrift spannend zu gestalten und dich, liebe Leserin, lieber Leser, zum Klicken und Lesen zu motivieren. Und meine Überschrift verspricht dir heute nicht Geld, Glück, Erfüllung, die ultimative Geschäftsidee oder 100.000 neue Kunden. Nein. Bei diesem Artikel sollst du einschlafen. […]

Der Beitrag Ein Artikel zum Einschlafen: 7 Prinzipien für erholsamen Schlaf erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
schafen_Art

Das ist mal eine Artikelüberschrift. Üblicherweise wird ja mit den ausgefuchstesten Techniken gearbeitet, um eine Artikelüberschrift spannend zu gestalten und dich, liebe Leserin, lieber Leser, zum Klicken und Lesen zu motivieren.

Und meine Überschrift verspricht dir heute nicht Geld, Glück, Erfüllung, die ultimative Geschäftsidee oder 100.000 neue Kunden.

Nein.

Bei diesem Artikel sollst du einschlafen. Und dann gut schlafen. Lang. Erholsam. Durchschlafen. Und ausgeruht aufwachen.

Für viele Menschen wäre das mehr wert als alles Gut und Geld auf dieser Welt.

Einmal wieder so richtig ausschlafen.

  • Ohne dass du nachts wach liegst.
  • Ohne dass du dich die halbe Nacht von einer Seite zur anderen wälzt.
  • Ohne dass du unzählige Male auf den Wecker schielst und im Kopf schnell durchrechnest, wie lange du noch schlafen könntest.
  • Ohne dass du stundenlang nicht einschlafen kannst, weil die Gedanken kreisen und deine Birne einfach keine Ruhe geben will.
  • Ohne morgens aufzuwachen und dich zu fühlen, als seist du vom Bus überfahren worden.
  • Ohne sich den ganzen Tag müde, kraftlos und energielos zu fühlen.

Einfach mal so richtig gut schlafen.

Schlafen.

Ist es nicht erstaunlich, dass wir das, was zu den natürlichsten Dingen unseres Lebens gehört, nämlich unserem Körper Ruhe zu gönnen und ihn Energie auftanken zu lassen, verlernt haben? Oder dass es uns durch unser tägliches Hamsterrad einfach vereitelt wird?

Ich kenne so viele Menschen, die in Nebensätzen erwähnen, dass sie nicht gut schlafen. Einfach so nebenbei. Als sei es selbstverständlich und normal, dass „schlecht schlafen“ einfach dazugehört. Sich zu wünschen, dass das „besser“ wird, aber genau gleichzeitig keine Sekunde daran zu denken, das mit System anzugehen.

Wir haben für so viele Dinge ein System:

  • Ernährung
  • Fitness
  • Neue Fähigkeiten erlernen
  • (Online-)Business
  • Kommunikation
  • Mode
  • Reichtum
  • Glück
  • und vieles mehr.

Und für viele dieser oben genannten Dinge bist du sofort und auf der Stelle bereit, etwas zu verbessern, dieses System zu erlernen, Zeit und Geld zu investieren, um mit Hilfe des Systems in dem jeweiligen Bereich besser zu werden.

Ohne darüber nachzudenken, ist uns klar:

Ja, um fitter zu werden, brauche ich ein System.

Ja, um mich gesund zu ernähren, brauche ich ein System.

Ja, um eine Sprache zu erlernen, brauche ich ein System.

Ja, um besser mit anderen Menschen zu kommunizieren, brauche ich ein System.

Weil wir wissen, dass es jemand anderes besser kann. Jemand anderes mehr darüber weiß, das studiert hat, Diplome hat, es seit langer Zeit macht etc.

Einfach einen Experten für etwas konsultieren, der es dich lehrt. In welcher Form (Seminar, Kurs, Buch, Coaching, Training etc.), ist egal.

Nur schlafen?

Schlafen mit System?

Schlafen üben?

Schlafen trainieren?

Komm, Markus, das ist aber jetzt echt lächerlich. Ich gehe jeden Tag schlafen, das muss ich nicht üben. Schon gar nicht kann man da was richtig oder falsch machen.

Vermutlich nickst du jetzt. Wie, bitte schön, soll ich mit einem Trainingsprogramm, also mit „System“ meine Schlafqualität verbessern? Wie soll das denn gehen?

Eines gleich vorweg. Ich bin kein Schlafexperte. Ich bin kein Mediziner. Ich habe von dem ganzen wissenschaftlichen Zeug rund um das Schlafen wenig Dunst.

Aber ich habe mich mit den Faktoren ein wenig beschäftigt, wie man gut schläft. Und ein paar Regeln zusammengebastelt. Denn ich war sehr lange Zeit sehr unzufrieden mit der Art und Weise meines Schlafs.

Wichtig ist mir eines: Nein, diese Regeln sind nicht auf meinem Mist gewachsen. Ich erhebe nicht den Anspruch, das Kommende erfunden zu haben. Ich möchte dir nur ein paar Faktoren vorstellen, die Einfluss haben darauf, wie gut du schläfst. (Und eines vorweg: Eine teure Matratze und ein anti-allergene Bettwäsche sind nicht die Antwort. Das ist, als hättest du immer Kopfschmerzen und würdest einfach nur jedes mal eine Pille einwerfen.)

1) Einstellung

Ein wichtiger Punkt ist das, was ich in den oben stehenden Absätzen bereits andiskutiert habe: Nämlich dir klar zu machen, dass du deinen Schlaf mit System und Training verbessern kannst. Dass du dir (so absurd es klingt) Schlafziele setzen kannst, dass dich ein Schlaftagebuch weiterbringt und vieles mehr. Mache dir bewusst, dass Schlafen eine Fähigkeit ist, die du verbessern kannst. Das Schöne daran ist: Das Lernen kostet dich nicht Energie. Es liefert sie.

2) Körpertemperatur

Vielleicht neu für dich: Aber deine Körpertemperatur hat einen erheblichen Einfluss darauf, ob du gut schläfst. Einfacher Tipp, der sofort eine Verbesserung bringt: Achte darauf, dass die Temperatur in deinem Schlafzimmer nicht über 17 Grad Celsius steigt, bade oder dusche nicht heiß vor dem Schlafengehen, kühle deinen Körper eher ab, indem du an die frische Luft gehst. Noch etwas: Je mehr sich dein Körper über den Tag hinweg erwärmt hat, umso mehr kühlt er ab. Ideal zum Einschlafen.

3) Licht

Ja, klar, wirst du dir denken. Wenn’s hell ist, schlafe ich nicht so gut. Aber darum geht es mir nicht. Es geht um das Licht, das TV, Monitor, Handy, Tablet & Co aussenden. Das ist nämlich blaues Licht. Licht, das deinem Körper mitteilt, dass es Tag ist und nicht Nacht. Also im Bett mit iPad lesen, den Laptop mitnehmen, fernsehen und vor dem Schlafengehen auf dem Handy rumtippen setzt dich diesem Licht aus und sendet deinem Körper nicht gerade Einschlafsignale.

4) Essen und Trinken

Dass Kaffee und alles, wo Koffein drin ist, dich am Einschlafen hindert, wissen wir. Dass das auch Alkohol tut, ist schon weniger bekannt. Der viel gepriesene Schlummertrunk ist definitiv kontraproduktiv. Obst und vor allem Zitrusfrüchte sind auch nicht hilfreich kurz vor dem Schlafengehen. Stattdessen unterstützen dich Milch (mit Honig), diverse Kräutertees und die Inhaltsstoffe von z.B. Bananen beim Einschlafen. Die Liste an Lebensmitteln, die helfen oder das Einschlafen erschweren, ist recht lang.

5) Umgebung

Das Schlafzimmer sollte ein Hort der Ruhe sein. Im Schlafzimmer wird geschlafen, gelesen und gevögelt. Sonst passiert dort nichts. Punkt, aus, fertig. Der Schritt in dein Schlafzimmer sollte das deinem Körper kommunizieren. Dies erreichst du dadurch, dein Schlafzimmer so minimalistisch wie möglich einzurichten. Denn für die obigen Tätigkeiten brauchst du nicht viele Hilfsmittel ;-). Am allerwichtigsten ist, das Schlafzimmer so weit wie möglich von allen technischen Geräten zu befreien. Eine Nachttischlampe und maximal noch ein Wecker. Ende mit Technik-Zeug.

6) Einschlafroutinen

Es gibt unzählige Routinen, das Einschlafen zu erleichtern und somit auch den erholsamen Schlaf zu fördern. Aber es gibt eine Regel, die steht über allen anderen, nämlich Regelmäßigkeit. Unser Körper liebt das. Er möchte genau wissen, wann geschlafen wird und wann nicht. Bedeutet, du solltest immer zur gleichen zu Bett gehen und zur gleichen Zeit aufstehen. Auch wenn du es nicht glaubst, alleine diese Umstellung wird deine Schlafqualität gehörig verbessern. Und eine schlechte Nachricht für Wochenend-Langschläfer: Der Körper wird verwirrt durch die Tatsache, dass er an zwei Tagen plötzlich ewig im Bett liegen geblieben wird und er an 5 anderen Tagen zu einer komplett anderen Zeit „rausgescheucht“ wird. Ja, die gleichen Schlafenszeiten sollten auch am Wochenende gelten.

7) Schlafphasen

Wer mein kleines Experiment „Die 100-Stunden-Woche“ kennt, weiß, dass es mehrere Möglichkeiten gibt zu schlafen. Also nicht nur einmal pro Tag (meistens nachts), sondern dass du deine Schlafenszeit auch aufteilen kannst. Ein Nachmittags-Schläfchen ist unübertroffen. Nicht nur liefert es den totalen Energie-Boost für den Rest des Tages, es lehrt den Körper auch, schneller in die Tiefschlafphase zu kommen. Diese Schlafphase, die uns erholt und ausgeruht erwachen lässt.

Schlafen ist keine Wissenschaft (doch, eigentlich ist es das schon), aber meiner Meinung nach kannst du mit ein wenig System deine Schlafqualität grundlegend verbessern.

Für das Portal „EntspanntErfolgreich“ entwickle ich gerade diese Gedanken und Prinzipen weiter zu einem eKurs (mit vielen praktischen Umsetzungslösungen und Schlaftipps & -tricks), der sich diesem so wichtigen Thema widmet: Nämlich deinem Weg zu wirklich erholsamem Schlaf. Wenn du dich gemeinsam mit mir weiter mit deinem guten Schlaf beschäftigen willst und auch sonst Wege finden möchtest, auf entspannten Wege erfolgreich zu werden, dann hole dir hier mehr Informationen. (Am 1.April geht’s hier los. Kein Scherz)

Dann wünsche ich uns beiden eine gute Nacht, schlaf gut und


Bist du RSS-Feed Leser? Dann geh' sicher, dass du dir den Bonus auf meinem Blog nicht entgehen lässt: Klicke hier und anschließend auf den Button "Ja, ich meine es ernst!".


Der Beitrag Ein Artikel zum Einschlafen: 7 Prinzipien für erholsamen Schlaf erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
http://www.markuscerenak.com/einschlafen.html/feed 1
Kindle-Challenge 8 – Buchbeschreibung http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-8.html http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-8.html#comments Sun, 22 Mar 2015 08:00:31 +0000 http://www.markuscerenak.com/?p=9873 Willkommen zum achten Schritt unserer Kindle-Challenge! Mit dem Titel, Untertitel und dem Cover haben wir den potenziellen Leser einmal neugierig auf dein Buch gemacht. Mit der Buchbeschreibung sorgen wir nun dafür, dass dein Buch auch gekauft wird. Die meisten Buchbeschreibungen bei Amazon machen den Fehler, dass sie meist nur den Inhalt des Buches wiedergeben. Aber eine Buchbeschreibung […]

Der Beitrag Kindle-Challenge 8 – Buchbeschreibung erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
Kindle-Challenge-2015 Banner Kopie

Foto_Thomas2

Willkommen zum achten Schritt unserer Kindle-Challenge!

Mit dem Titel, Untertitel und dem Cover haben wir den potenziellen Leser einmal neugierig auf dein Buch gemacht. Mit der Buchbeschreibung sorgen wir nun dafür, dass dein Buch auch gekauft wird. Die meisten Buchbeschreibungen bei Amazon machen den Fehler, dass sie meist nur den Inhalt des Buches wiedergeben. Aber eine Buchbeschreibung ist in meinen Augen kein Inhaltsverzeichnis, sondern viel eher eine Sales-Page.

8 Schritte zur Buchbeschreibung, die verkauft

Wenn du diese Anleitung Schritt für Schritt befolgst, wirst du am Ende eine Buchbeschreibung geschrieben haben, die verkauft.

  1. Identifiziere das Problem:
    Beschreibe ganz klar, welches Problem dein Buch löst bzw. warum es der Leser braucht, um sein Problem zu lösen.
  2. Zeige die Lösung auf:
    „In diesem Buch zeige ich dir, wie du …“, „In diesem Buch löse ich dein Problem mit …“.
  3. Zeige, warum du vertrauenswürdig bist:
    Warum sollte der Leser dir vertrauen? Was weißt du über das Thema? Was macht dich zum Experten?
  4. Zeige den Mehrwert, der in das Leben deines Lesers tritt, wenn er deinen Lösungsweg anwendet:
    Was hat dein Leser erreicht, wenn er dein Buch gelesen hat?
  5. Beweise, dass dein Lösungsweg funktioniert:
    Frau … sagt: „Dieses Buch hat einen ungemeinen Mehrwert in mein Leben gebracht, weil …“.
  6. Mache ein Versprechen:
    Wenn du die Tipps in diesem Buch umsetzt, wirst du …
  7. Warne davor zu zögern und zu warten:
    Wenn du dieses Buch nicht jetzt sofort liest, wirst du …
  8. Call to Action
    Der potenzielle Leser muss jetzt sofort auf “Kaufen” klicken. 

Fertig ist die perfekte Buchbeschreibung. Halte dich eher kurz und bündig, denn das kommt besser an als ein langatmiger Text. 


 Kindle-Challenge-2015 Banner8

Deine Aufgaben für heute

  • Schreibe einen ersten Entwurf deiner Buchbeschreibung
  • Schlaf eine Nacht drüber.
  • Überarbeite den Entwurf nochmals.

    Damit haben wir alles zusammen, was du für die Veröffentlichung bei Amazon brauchst. Bevor wir das aber in die Tat umsetzen, kümmern wir uns noch um die richtige Marketing-Strategie für dich. Und genau darum wird es im kommenden Artikel gehen.

Thomas

PS: Hier findest du

Kindle Challenge Schritt 1

Kindle Challenge Schritt 2

Kindle Challenge Schritt 3

Kindle Challenge Schritt 4

Kindle Challenge Schritt 5

Kindle Challenge Schritt 6

Kindle Challenge Schritt 7

Kindle Challenge Schritt 7

(Anmerkung: Diese Promotionaktion steht in keinerlei Verbindung mit Amazon, Amazon Kindle oder anderen Marken von Amazon und wird in keinster Weise von Amazon organisiert oder unterstützt.)


Bist du RSS-Feed Leser? Dann geh' sicher, dass du dir den Bonus auf meinem Blog nicht entgehen lässt: Klicke hier und anschließend auf den Button "Ja, ich meine es ernst!".


Der Beitrag Kindle-Challenge 8 – Buchbeschreibung erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-8.html/feed 32
Bitte keine Veränderung – Oder was ist das Schöne am Hamsterrad? http://www.markuscerenak.com/keine-veraenderung.html http://www.markuscerenak.com/keine-veraenderung.html#comments Fri, 20 Mar 2015 06:30:42 +0000 http://www.markuscerenak.com/?p=9638 Beim Lesen eines guten Blogs, wie diesem hier, steigt die Motivation, das eigene Leben zu verändern und aus dem Hamsterrad auszusteigen, von Artikel zu Artikel. Du besuchst den Blog zwei oder drei Mal, liest immer wieder und nach dem 3. oder 4. Besuch weisst Du ganz genau: DAS IST ES! Ich muss mein Leben selber […]

Der Beitrag Bitte keine Veränderung – Oder was ist das Schöne am Hamsterrad? erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
couple-sunset_Art

Beim Lesen eines guten Blogs, wie diesem hier, steigt die Motivation, das eigene Leben zu verändern und aus dem Hamsterrad auszusteigen, von Artikel zu Artikel. Du besuchst den Blog zwei oder drei Mal, liest immer wieder und nach dem 3. oder 4. Besuch weisst Du ganz genau: DAS IST ES! Ich muss mein Leben selber in die Hand nehmen und anfangen die Dinge zu ändern. Du bist motiviert und malst Dir den Erfolg in den schönsten Farben aus.

Raus aus dem Hamsterrad

Die Vorstellung, mit den hier vorgeschlagenen Ideen und Vorgehensweisen Veränderungen zu erzielen, ist sehr verführerisch und klingt im Prinzip einfach. Endlich das tun zu können was Deine Berufung ist. WOW. Der Vorsatz ist schnell gefasst, das eine oder andere anzugehen und umzusetzen, in der Hoffnung, dass Du einen Weg aus Deinem Hamsterrad findest. Wie Du das machst, steht hier auf dem Blog, alles erprobt und auf Funktionalität überprüft. Also los, probiere es.

So kannst Du es schaffen

Du hast alles Gelesene aufgesogen, Dir To Do Listen erstellt, Visionen auf das Whiteboard gezeichnet und Du hast angefangen die ersten Pläne umzusetzen. Einiges davon funktioniert, und es fängt an Spass zu machen. Du überarbeitest Deine To Do Listen, Du hast den Kopf voller neuer Projekte, die Du umsetzen möchtest. Deine Ideen werden immer grösser (E-Book, Newsletter, Artikel, Podcast, Videos, Gastartikel, Social Media bespielen, Kommentare schreiben, …).

Damit du es wirklich schaffst

Du merkst vielleicht rasch, der Berg wächst und Du weisst gar nicht mehr wo du anfangen sollst. Wie machen es bloss die anderen? Das schaffe ich nie! An dieser Stelle ist die Gefahr sehr gross nur das Hamsterrad zu wechseln und nicht wirklich aus den alten Mustern auszusteigen. Damit genau das nicht passiert, hat Markus in seinem Artikel Fokussieren für Blogger und Online Marketer einige Grundsätze zusammengestellt, die Du beachten solltest. Nimm sie Dir zu Herzen, und es wird einfacher sein Deinen Weg aus dem Hamsterrad zu finden. Wie Du Deine neue Aufgabe und Familie unter einen Hut bekommst, steht im Artikel: Karriere und Kinder – Ein (Alb) Traum?

Die ersten Hürden

Und doch schafft es nicht jeder den Weg aus dem Hamsterrad zu finden. Meistens passiert es dann, wenn plötzlich die ersten Schwierigkeiten auftauchen, mit denen Du nicht gerechnet hast. Es ist nicht so, dass Du noch nie Schwierigkeiten in Deinem Leben hattest, aber das Neue an diesen Schwierigkeiten fühlt sich fremd an und Du hast keine Orientierung, manchmal auch keine Lösung für die Schwierigkeiten und vielleicht weisst Du einfach nicht mehr weiter.

Die ersten Zweifel

Dann tauchen die ersten Zweifel an Deinem neuen Weg auf: „Ist das wirklich das Richtige, was ich da tue?“ Langsam und eher unbewusst steigt mit jeder Schwierigkeit auf dem neuen Weg, die Sehnsucht nach dem vertrauten, alten Hamsterrad. Dort kennst Du Dich aus, dort gibt es keine Überraschungen, dort bist Du der Meister. In Deinem alten Hamsterrad fühlst Dich sicher. Klar war damals nicht alles rosig, aber sooo schlecht war es doch gar nicht!?

So oder so ähnlich könnten die Gedanken und Erfahrungen einiger Leser hier sein.

Angst als Schutzmechanismus!

Das Festhalten an Bekanntem, egal wie schlecht es ist, bietet mehr Überlebensvorteil als das Eingehen von Risiken. Und die Angst vor Veränderung kann auch als Schutz vor Enttäuschung dienen. Diese Strategie scheint tief in uns verwurzelt.

„Es könnte ja noch schlechter sein“ – Diese Aussage ist dann oft zu hören. Und auf konkrete Änderungsvorschläge kommt postwendend ein „ja, ABER…“. Sofort finden sich Gründe und Argumente gegen jeglichen Veränderungsvorschlag. Es wird deutlich, dass wir in dieser Situation auf Widerstände und Unannehmlichkeiten fixiert sind. Die sich bietenden Vorteile und Chancen werden dabei gar nicht wahrgenommen. Und wenn wir die Vorteile sehen, haben wir Angst davor, dass es vielleicht doch noch anders kommen könnte, und dann hätten wir ja nicht mal mehr unsere Hoffnung auf ein besseres Leben. Genau davor wollen wir uns definitiv schützen.

Der Spatz in der Hand

Was dann folgt ist Frust und Enttäuschung, die Motivation sinkt und man (Frau übrigens auch) arrangiert sich wieder im vertrautem Hamsterrad. Das was ich bereits kenne, gibt mir ein Gefühl von Vertrautheit und Sicherheit. Selbst dann, wenn es mich unzufrieden oder gar unglücklich macht. (Die Entscheidungspsychologie zeigt in eindrücklichen Experimenten, dass wir empfindlicher für Verluste als für Gewinne sind. Der Glaube, dass es besser wird, steht sehr oft hinten an. Lieber bleiben wir also bei den altbekannten Leiden als bei unbekannten Risiken.)

Aber es muss doch einen Weg geben, oder?

Veränderung braucht Kraft!

Etwas im Leben anzupacken und zu verändern braucht vor allem zwei Dinge: Kraft und eine optimistische Einstellung. Und genau das fehlt uns sehr oft, wenn wir unzufrieden oder unglücklich sind. Krisensituation verlangen uns viel Energie ab; es ist so, als würde sämtliche Kraft abgesaugt. Eine entscheidende Frage ist also: Wie können wir diese Kraft oder eine optimistische Einstellung gewinnen und aufrechterhalten?

Tipps:

  • Achte darauf, was Deine Gedanken machen, wenn Du an Deine Veränderung denkst. Sind sie eher positiv oder negativ? Stoppe die negativen, trübsinnigen Gedanken und fange an, Dir immer wieder ganz bewusst Deine Vision auszumalen: Wie möchtest Du in Zukunft leben und arbeiten?
  • Beschreibe Deine Vision möglichst genau und halte sie fest. Es ist egal wie Du es machst, aber mache es. Schreibe auf, was Du willst (und nicht, was Du nicht willst). Gehe dabei richtig ins Detail, wie fühlt sich die Situation an wenn Du sie erreicht hast? Was machst Du dann konkret? Was hast Du an? Wo bist du dann? …
  • Was gibt Dir Kraft und Energie? Sorge für Dich, damit Du etwas verändern kannst. Der erste Schritt in Richtung Veränderung geht also dahin, für Dich selber bewusst zu sorgen.

Um etwas zu verändern, brauchst Du Mut!

Wenn Du etwas verändern möchtest, brauchst Du zuerst den Glauben und das Vertrauen auf das mögliche Bessere das kommen wird. Und Du brauchst den Glauben an Dich selber. Mit Selbstvertrauen und Mut kannst Du die Angst vor dem Unbekannten besiegen.

Tipp:

  • Schreibe Dir auf, welche Hürden Du schon in Deinem Leben gemeistert hast.

Wie genau hast Du es gemacht? Was hat Dir dabei geholfen? Wie hat sich das für Dich angefühlt, als Du es geschafft hast?

Mache einen Selbstest

Lass uns gemeinsam ein kleines Selbstexperiment machen. Bitte führe die folgenden Schritte direkt nach dem Lesen aus:

  1. Stehe auf und laufe eine Minute im Kreis.
  2. Laufe noch eine Minute weiter.
  3. Laufe immer noch weiter bitte.
  4. Noch weiter, bitte.
  5. Weiter im Kreis laufen…

Kommt Dir das albern vor?

Welchen Impuls hattest Du?

Wolltest Du anhalten? Aus dem ewigen, irren Trott aussteigen?

Diese Übung eignet sich bestens um Dir symbolhaft und körperlich deutlich zu machen, wie Du in Wirklichkeit immer im Kreis läufst. Die Frage ist: „Wie lange möchtest Du es noch so machen?“

Sei mutig

Manchmal ist es einfacher im Kreis zu laufen; es braucht auch weniger Mut. Denn um gegen die Angst vor der Veränderung anzukämpfen, brauchen wir nicht nur Energie sondern auch Mut.

Du hast es also selber in der Hand! Nimm Dein Leben selbst aktiv in die Hand. Sammle all Deine Kräfte und Deinen Mut und überwinde die Angst. Es sind nicht die Schwierigkeiten auf Deinem Weg, es ist die Angst, die das grösste Hindernis auf Deinem Weg ist!

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. Albert Einstein

Ich wünsche Dir viel Mut

Peter Michalik


OLYMPUS DIGITAL CAMERAPeter Michalik ist dipl. Familien, Paar- und Eheberater IKP mit eigener Praxis in Aarau in der Schweiz. Die Qualität der Beziehungen (beruflich, privat und in der Erziehung) entscheiden darüber, ob wir glücklich oder unglücklich sind. Beziehungen bestimmen unseren Alltag ob wir wollen oder nicht. Auf dem Blog http://www.beziehungs-abc.ch schreibt Peter zusammen mit seiner Frau Sara über ihre Erfahrungen aus dem Praxisalltag, als Unternehmer und Coaches, aber auch über die eigenen Erfahrungen als Eltern von drei Kindern.

Glückliche Beziehungen sind keine Glücksache! Du kannst etwas verändern!


Bist du RSS-Feed Leser? Dann geh' sicher, dass du dir den Bonus auf meinem Blog nicht entgehen lässt: Klicke hier und anschließend auf den Button "Ja, ich meine es ernst!".


Der Beitrag Bitte keine Veränderung – Oder was ist das Schöne am Hamsterrad? erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
http://www.markuscerenak.com/keine-veraenderung.html/feed 3
Kindle-Challenge 7 – Das Buchcover http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-7.html http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-7.html#comments Tue, 17 Mar 2015 08:00:05 +0000 http://www.markuscerenak.com/?p=9866 Willkommen zum siebten Schritt unserer Kindle-Challenge! Die Erstellung eines Covers nimmt ein wenig Zeit in Anspruch und daher beginnen wir jetzt schon mit den Vorbereitungen dafür. Das Cover ist neben dem Titel, dem Untertitel und der Buchbeschreibung ein weiteres wichtiges Element, das zur Kaufentscheidung beiträgt. Wenn du also nicht gerade ein Grafik-Experte bist, dann solltest du […]

Der Beitrag Kindle-Challenge 7 – Das Buchcover erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
Kindle-Challenge-2015 Banner Kopie

Foto_Thomas2

Willkommen zum siebten Schritt unserer Kindle-Challenge!

Die Erstellung eines Covers nimmt ein wenig Zeit in Anspruch und daher beginnen wir jetzt schon mit den Vorbereitungen dafür. Das Cover ist neben dem Titel, dem Untertitel und der Buchbeschreibung ein weiteres wichtiges Element, das zur Kaufentscheidung beiträgt. Wenn du also nicht gerade ein Grafik-Experte bist, dann solltest du auch diese Arbeit auf alle Fälle einem Profi überlassen.

Komponenten eines Covers

Dein Cover muss aus folgenden Elementen bestehen:

  • Titel
  • Untertitel
  • Bild
  • Deinem Namen 

Am wichtigsten sind hier ganz klar der Titel und der Untertitel. Diese sollten auf alle Fälle in Großbuchstaben und fetter Schrift geschrieben sein. Der Titel ist mit Abstand die wichtigste Komponente, daher sollte er, trotz der kleinen Auflösung, die Amazon davon anzeigen wird, lesbar sein.

Viele legen sehr großen Wert auf das Bild des Covers und das ist auch gut so. Aber das Bild muss vor allem ein Kriterium erfüllen: Es darf nicht vom Titel ablenken, sondern muss diesen eher sanft unterstützen. Versuche also, ein recht einfaches Bild zu finden, das die Aussage des Titels unterstreicht. Achte bei den Bildern auch darauf, die entsprechenden Bildrechte zu besitzen. Lies dir bei Fotodatenbanken also das Kleingedruckte durch und vergiss vor allem nicht, den Urheber des Bildes im Disclaimer zu erwähnen (gilt auch für die Person, die dein Cover erstellt).

Natürlich kannst du auch eigene Fotos verwenden, aber das würde ich nur tun, wenn du Profi bist und das wirklich gut kannst. Es ist nämlich nichts abschreckender als ein amateurhaft erstelltes Cover.

Bei einigen Büchern ist der Autorenname größer geschrieben als der Buchtitel. Das mag zwar das eigene Ego befriedigen, ist aber für den Leser vollkommen uninteressant. Wenn du also noch kein bekannter Experte bist, dann wird dein Name nicht wirklich zu steigenden Verkaufszahlen führen. Bringe deinen Namen also auf dem Cover unter, aber tu das eher dezent.

Cover erstellen lassen

Wenn du das Cover nicht selbst erstellst, kann ich dir folgende Möglichkeiten empfehlen:

  • Fiverr:
    Hier kannst du dir für kleines Geld tolle Cover erstellen lassen. Gib einfach in das Suchfeld „Kindle Cover“ ein und schon springen dir einige Anbieter ins Auge. Ich engagiere immer 3-4 Designer, um ein Cover zu erstellen. Dabei achte ich natürlich auf die Bewertungen, um wirklich gute Qualität zu bekommen. Die Kosten liegen hier zwischen 5 und 20 US-Dollar pro Cover.
    Hier geht es zu meinem Lieblingsdesigner bei Fiverr!
  • 99design:
    Diese Firma ist generell auf Grafiken spezialisiert. Du kannst vom Logo bis hin zu T-Shirt-Design alles erstellen lassen. Der Vorteil: Um deinen Job reißen sich gleich 30-60 Designer, die alle ihre Werke abliefern. Du kannst dann den Sieger selbst auswählen oder gleich auf der Plattform deine Freunde, Leser, Follower und Kunden über das Sieger-Cover abstimmen lassen.
    So was hat natürlich seinen Preis! Ein Cover kostet zwischen 249 und 999 Euro. Die Qualität spricht aber für sich.
    Hier geht es zu 99design!
  • Weitere Möglichkeiten:
    Natürlich kannst du auch auf anderen Plattformen wie Odesk oder machdudas dein Glück versuchen. Achte aber darauf, dass derjenige, der dein Cover designt, schon Erfahrung mit Buch-Covern hat.

Warum du mindestens 3-4 Cover erstellen lassen solltest

So hast du die Möglichkeit, zwischen mehreren Designs zu wählen bzw. deine Freunde, Leser, Follower und Kunden darüber abstimmen zu lassen. Das kann ein großer Vorteil sein, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und ein Cover, das dir gefällt, muss anderen nur bedingt gefallen.

Hier noch ein kleiner Motivationsschub vom Thomas zum Dranbleiben!


 Kindle-Challenge-2015 Banner7

Deine Aufgaben für heute

  • Klicke dich bei Amazon durch einige Cover und versuche zu identifizieren, was gute von schlechten Covern unterscheidet.
  • Such dir ein Bild für dein Cover (du kannst diese Aufgabe auch deinem Designer überlassen, davon würde ich aber abraten, denn wer weiß, ob er tatsächlich die Rechte an diesem Bild besitzt).
  • Gib 3-4 Cover in Auftrag.
  • Sobald du die fertigen Entwürfe hast, lass deine Community abstimmen, welches Cover sie gut finden.
  • Triff die Endentscheidung (die liegt trotzdem bei dir), welches Cover du nimmst.

So, nun habe ich dich wieder mit Arbeit eingedeckt. Das nächste Mal kümmern wir uns dann um die Buchbeschreibung.

Genieße deinen Tag!

Thomas

PS: Hier findest du

Kindle Challenge Schritt 1

Kindle Challenge Schritt 2

Kindle Challenge Schritt 3

Kindle Challenge Schritt 4

Kindle Challenge Schritt 5

Kindle Challenge Schritt 6

(Anmerkung: Diese Promotionaktion steht in keinerlei Verbindung mit Amazon, Amazon Kindle oder anderen Marken von Amazon und wird in keinster Weise von Amazon organisiert oder unterstützt.)


Bist du RSS-Feed Leser? Dann geh' sicher, dass du dir den Bonus auf meinem Blog nicht entgehen lässt: Klicke hier und anschließend auf den Button "Ja, ich meine es ernst!".


Der Beitrag Kindle-Challenge 7 – Das Buchcover erschien zuerst auf MarkusCerenak.com - Lass es dir gut gehen!.

]]>
http://www.markuscerenak.com/kindle-challenge-7.html/feed 28