BlogMomentum ProEdition 9

20

UPDATE BLOGMOMENTUM 2016

Das BlogMomentum 2016 ist vorbei. Zugriff auf alle Inhalte findest du hier >>

Zu den BlogMomentum 2016 Lektionen

Willkommen beim vorletzten Schritt des BlogMomentum 2016 – ProEdition. Heute schauen wir hinter die Kulissen des Contests.

Im Video erläutere ich meine Gedanken und Konzepte rund um Blog-Promotion-Aktionen:

screenshot-2016-11-07-08-17-44

Hier findest du das Worksheet mit allen Links


Die Aufgaben des BlogMomentum sind nur ein kleiner Teil von dem, was dich, deinen Blog und dein Business wirklich erfolgreich macht. Mein Mitgliederbereich “EntspanntErfolgreich” ist eine wahre Schatzkammer an weiteren Strategien und Lösungen.

EntspanntErfolgreich ist mein Business- und Lifestyle Campus und vereint als Komplettpaket meines Erfolgs:

ALLE Erfolgsstrategien, die mir geholfen haben mein Business und meinen Blog groß zu machen, mich als eigene Marke zu positionieren und aus meiner Berufung ein erfolgreiches Business aufzubauen.

ALLE Werkzeuge, die mir mentale Stärke geben, die mir geholfen haben meine wahre Berufung zu finden, die mich beim Dranbleiben unterstützen und die Entspannung in mein Leben bringen.

Checkliste für die heutigen Aufgaben

  • Mache dir Gedanken um deinen eigenen Promoaktionen!
starter

Badge “StarterEdition”

<a href="https://www.markuscerenak.com/blogmomentum">
<img class="aligncenter size-full wp-image-20016" 
src="https://www.markuscerenak.com/wp-content/uploads/2016/09/Starter.jpg" 
alt="starter" width="375" height="281" /></a>
pro

Badge “ProEdition”

<a href="https://www.markuscerenak.com/blogmomentum">
<img class="aligncenter size-full wp-image-20016" 
src="https://www.markuscerenak.com/wp-content/uploads/2016/09/Pro.jpg" 
alt="pro" width="375" height="281" /></a>

20 Kommentare

  1. Hallo Markus,

    danke für die Tool-Tips und den Einblick hinter die Kulissen. Das ist eine echte Herausforderung, eine eigene Promo-Aktion zu starten. Ich werde mir in den nächsten Monaten dazu die Zeit nehmen und etwas planen 🙂

    Viele Grüße
    David Kirchner

  2. Lieber Markus,

    danke für den Denkanstoß.

    Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, welche größeren Aktionen für mich in Frage kommen. Was schon feststeht ist auf jeden Fall, dass es erst nächstes Jahr passieren wird. Ich habe mich absichtlich gegen eine Advents- oder Weihnachtspromotion entschieden, weil die Mamas da oft sowieso schon doppelt soviel Stress haben wie sonst. Aber im Februar will ich auf jeden Fall was auf die Beine stellen.

    Konkretes weiß ich noch nicht, aber es wird wohl um die Kommunikation in der Familie gehen. Streit und Konflikte sind in vielen Familien leider viel zu oft an der Tagesordnung. Und wahrscheinlich werde ich statt Experten die eigentlichen Akteure an Bord holen. Die Idee ist, dass jeweils eine Mama und ihre Familie für eine Woche im Fokus sind. Sozusagen als “interaktives” Fallbeispiel. Wichtig ist mir dabei vor allem das Mitmachelement. Denn Etwas anhören oder lesen ist ja schön und gut, aber ich hätte gerne dass die Teilnehmer auch aktiv werden und die Sachen umsetzen.

    Über dieser Idee muss ich zwar noch etwas brüten, aber langsam nimmt sie Formen an. Und der Vorteil wäre, dass ich die Technik dafür schon komplett “in place” habe.

    Danke für deinen tollen Input zu dem Thema.

    Liebe Grüße
    Anja

  3. Hallo Markus,

    tolle Impulse, vor allem passt es hervorragend zu meinem Plan, eine Promotion-Aktion im nächsten halben Jahr umzusetzen. Dein Denkanstoß mit dem eigenen Format und vor allem die Tools, die man dafür Hinter den Kulissen einsetzen kann, ist dafür Gold wert. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Nadja

  4. hey markus,
    erstmal vielen dank für deine offenen worte zu den kongressen! ich hab mich zwei mal eingetragen und spätestens am dritten tag aufgegeben! 3 videos pro tag mit je 30 minuten – wer hat zeit für sowas? 1,5h täglich 21 tage lang ? LOL
    ich hab mich beide male wieder ausgetragen.

    mit der eigenen challenge bin ich grad planlos. ich bin normalerweise sehr kreativ, aber da steh ich jetzt und überlege … weil ich keine anderen unternehmer/blogger als kunden habe, sondern meine kunden kommen ja privat zu mir. und eine challenge bei liebeskummer KANN vielleicht witzig sein, aber die meisten machen sich selber so viel druck, dass das eher kontraproduktiv wäre.

    im kleinen rahmen hab ich zb mein buch verlost fürdas ausfüllen von feedbackbögen usw, aber das ist ja mau im vergleich zum blogmomentum. vielleicht ist die aufgabe eher für die partnersuche geeignet, da würden mir jetzt spontan gleich viel mehr sachen dazu einfallen. das thema kommt 2017 …

    ps: ich mag das thrive ultimatum. mittlerweile zähle ich auch schon die tage runter 😉
    liebe grüße! sabine

  5. Super Anregungen, danke Markus. Ja, ich habe auch schon 21-Tage-Challenges gemacht. Das Feedback war sehr gut, Und doch hast du recht, ich trample auf ausgetretenen Pfaden. Mit deinen Tipps werde ich mich hinsetzen und etwas kreieren.

  6. Hallo Markus,
    ganz herzlichen Dank für Deine Transparenz und die tollen Inspirationen!

    Die ersten “Auswirkungen” des BlogMomentums merke ich bereits deutlich und bin begeistert und glücklich, mitgemacht und durchgehalten zu haben.

    Schon vor dem BlogMomentum habe ich im September begonnen, eine Challenge mit Jonas Tietgen von WP-Ninjas zu konzipieren, der aus persönlichen Gründen nicht weiter an Deiner Challenge teilnehmen konnte. Viele von Deinen heutigen Tipps werden wir bei der weiteren Planung und Vorbereitung berücksichtigen.

    Was mich noch interessieren würde (außer den ganzen Zahlen und Marktforschungsergebnissen … ich bin ja halt auch Marketer … 😉 und klar, dass Du die nicht im Detail teilen wirst … ist: Hast Du das alles alleine “aufgesetzt” oder hast Du Dir dafür Unterstützung geholt? Ich nutze ebenfalls ThriveLeads, ActiveCampaign und einige andere der von Dir genannten Tools und weiß daher, dass sie auch ihre Tücken haben. Kurz gesprochen: Mit wie viel Manpower über welchen Zeitraum hast Du das BlogMomentum vorbereitet?

    Zauberhafte Grüße
    Birgit

    • Hi Birgit,
      habe die Aktion alleine aufgesetzt. Ja, viele Tools haben Tücken. Wichtig ist, sich alles durchzudenken und die Aufgaben zu bulken. Ich hab das BlogMomentum realtiv spontan (rund 4 Wochen vorher – genau weiß ich es nicht mehr) entschieden und dann auch gleich mit der Umsetzung begonnen.

  7. Herzlichen Dank, Markus, für die vielen Hintergrund-Infos. Du sprichst deutlich aus, was mir schon eine Weile durch den Kopf geht: “Bitte nicht schon wieder eine Challenge.” Über eine Online-Konferenz habe ich dagegen schon nachgedacht, wobei es auch in meinem Themenbereich bestimmt vierteljährlich so etwas gibt. Also auch schon langweilig.

    Hm, da werde ich noch eine Weile tüfteln und hirnen, welche Promotion für meine Zielgruppe und mich eine tolle Aktion sein wird. In diesem Jahr wird es definitiv nichts mehr geben. Das ist ein gutes Ziel für das neue Jahr.

  8. Danke für den tollen Input und die offenen Worte, lieber Markus!
    Die Übersättigung mit Webinaren, Challenges und Konferenzen ist wahrlich enorm und bietet gerade deswegen tolle Chancen für neuartige, kreative Projekte. Herzlichen Glückwunsch für das inspirierende Projekt, dass du in die Welt gebracht hast und weiterhin viel Erfolg!
    Be wonderful!
    Tom

  9. Lieber Markus, vielen Dank für die tollen Denkanstöße. In der Tat gehen mir auch die ganzen Konferenzen und Challenges auf den Keks und ich denke das ist wirklich mittlerweile ausgenudelt.
    Ich fahre am WE mit dem Zug nach Berlin und da hab ich gaaanz viel Zeit mir Gedanken zu machen, was ich als nächstes tun werde 😉

    Danke

  10. Lieber Markus,
    damit hast du bei mir sowieso weit offene Türen eingerannt. Neues muss her!
    Die Planung für Juni (da lief heuer meine erste und ebenso ganz spezielle Challenge aus der dann mein erster Bestseller wurde) 2017 schon soweit fortgeschritten, die Einzelteile und die Besonderheiten in Puzzleteilen vorhanden.

    Meine Herausforderung im Onlineuniversum sind eindeutig die technischen Möglichkeiten. Mit deinen Tools schärft sich das Bild. Da tun sich einfach Welten auf! Und je mehr technische Möglichkeiten ich kenne, desto individueller kann ich kreieren. Nimm zwei Farben wird das Bild bunt, verwende 5 Farben und das Bild wird lebendig. ,-)

    Danke dir vielmals für dieses tolle Blogmomentum, ich habe mir zeitweise beide Editionen angeschaut, lernen kann ich immer etwas Neues.
    Wenn du mit dem Momentumcontent nachher noch etwas Spezielles vorhast, lass es mich wissen, ich verbreite es gerne über meine Kanäle.
    lg
    Eva Laspas

  11. Schöne Anregung… da mache ich mir doch auf jedenfall mal Gedanken, was ich für eine Aktion durchführen könnte. Ein paar Ideen habe ich schon, aber ob die so individuell sind muss ich jetzt mal genauer checken 🙂

  12. Danke, Danke und noch mal Danke für deine Bestätigung Markus.

    Ich bin seit einiger Zeit im kreativen Prozess für einen Promotionsaktion. Ich fühlte mich von dem Hype der Challenges & Co erdrückt. Darunter litt meine Ideenfindung. Du hast mich inspiriert und vor allem daran erinnert, wie ich in eine andere Richtung denken kann.
    Außerdem habe ich gelernt Themen nochmal anders aufzugreifen. Vor 3 Wochen noch hätte ich nicht daran gedacht jemals einen Artikel über Facebook zu schreiben 🙂
    Herzlichen Dank dafür!

    Anke

  13. Du sprichst mir sooo dermaßen aus der Seele.
    Die Conferenzen nützen hauptsächlich dem Veranstalter.
    Und auf die freebie Sammler kann man echt verzichten
    DANKE.

  14. Lieber Markus,
    danke für den Blick hinter die Kulissen. Ich liebe es mich inspirieren zu lassen und neues zu kreieren. Oft starte ich damit etwas erstmal zu “kopieren” und in meiner Art und Weise zu verändern und dann entstehen neue Ideen.

    Ich danke dir, uns dein Wissen zur Verfügung zu stellen, damit wir uns inspirieren lassen können und neues erschaffen können. Schritt für Schritt gehe ich voran. Lange Zeit habe ich zu viel auf einmal umsetzen wollen, da meine Interessen sehr breit gefächert sind. Hier verlor ich mich jedoch darin, nirgends 100% dabei zu sein.

    Während deinem BlogMomoentum wurde mir klar, dass ich mich wirklich erst nur auf ein Thema konzentrieren möchte. Ich hatte bisher oft das Problem Geld für meine Leistung zu nehmen. Ich habe viel Geld in meine Weiterbildungen gesteckt, aber der Sprung in das Schöpfen und monetarisieren war bisher immer schwierig für mich.

    Während deinem BlogMomentum wurde mir bewusst, dass auch ich einen (finanziellen) Nutzen haben möchte, da mein Thema für mich nicht nur ein Hobby sein soll, sondern mein Herzensjob. Das Wissen hatte ich, ich weiß das Geld auch Anerkennung ist, ich weiß dass es ein Ausgleich ist und eine Wertschätzung. Irgendwie hatte ich jedoch trotzdem eine Blockade und meine Online-Lehrgänge habe ich vor mir hergeschoben.

    Ich danke dir, dass ich auf dem Weg des BlogMomentums wieder Schritte gegangen bin, die mich in Richtung Online-Lehrgänge erstellen führen, die ich dann nicht nur kostenlos anbieten werde.

    Danke

    Genieße deinen Tag und bis in Kürze
    Eva

  15. Hallo Markus, nun habe ich dieses Video erst zum “bitteren Ende” gehört. Danke, dass Du so offen warst, was das win-win angeht. Ich bin im Moment auch ohne neue Aufgaben von Dir eifrig am Schreiben und Tüfteln. Je tiefer ich eintauche in die Welt von Plugins, facebook-tools und Blog-Content, desto mehr bekomme ich so ein Gefühl von Suchtfaktor…….An dieser Stelle ist Gelegenheit, mir selbst auf die Schulter zu klopfen…denn bis Ostern 2016 war mir WordPress noch absolut unbekannt und mein Englisch etwas verstaubt. Eine Blogkampagne zu starten, ist nochmal eine Hausnummer größer (oder zwei), da habe ich bis jetzt überhaupt keine Idee. Aber der Mensch wächst mit seinen Aufgaben…Hab lieben Dank für’s Momentum, wir lesen uns….

Kommentiere den Artikel