BlogMomentum StarterEdition 9

47

UPDATE BLOGMOMENTUM 2016

Das BlogMomentum 2016 ist vorbei. Zugriff auf alle Inhalte findest du hier >>

Zu den BlogMomentum 2016 Lektionen

Willkommen beim vorletzten Schritt im BlogMomentum 2016.

Wir widmen uns heute dem Thema “Content-Planung”. Im Video gibt’s eine ganze Menge für dich:

screenshot-2016-11-07-08-17-44

(Laufzeit ca. 14 Minuten)

Hier findest du im Worksheet die Links zu den angesprochenen Tools

Hier gehts zu Thomas Mangold (wie im Video angesprochen)


Die Aufgaben des BlogMomentum sind nur ein kleiner Teil von dem, was dich, deinen Blog und dein Business wirklich erfolgreich macht. Mein Mitgliederbereich “EntspanntErfolgreich” ist eine wahre Schatzkammer an weiteren Strategien und Lösungen.

EntspanntErfolgreich ist mein Business- und Lifestyle Campus und vereint als Komplettpaket meines Erfolgs:

ALLE Erfolgsstrategien, die mir geholfen haben mein Business und meinen Blog groß zu machen, mich als eigene Marke zu positionieren und aus meiner Berufung ein erfolgreiches Business aufzubauen.

ALLE Werkzeuge, die mir mentale Stärke geben, die mir geholfen haben meine wahre Berufung zu finden, die mich beim Dranbleiben unterstützen und die Entspannung in mein Leben bringen.

Checkliste für die heutigen Aufgaben

  • Schreibe ein kurzen Artikel/Post über deine Content Planung
  • Informiere mich, dass du einen Artikel oder Text geschrieben hast, und wo. (per Kommentar mit Link unter diesem Artikel)
  • Weise in deinem Artikel mit diesem Link  https://www.markuscerenak.com/blogmomentum-starteredition-9.html auf das BlogMomentum 2016 hin
  • Bette den “BlogMomentum 2016 Badge” in deinen Artikel ein.
    Entweder den Quelltext unten kopieren und in deinen Blogartikel einfügen (WordPress Editor – Text) oder einfach das Bild speichern, bei dir am Artikel hochladen und mit https://www.markuscerenak.com/blogmomentum verlinken
starter

Badge “StarterEdition”

<a href="https://www.markuscerenak.com/blogmomentum">
<img class="aligncenter size-full wp-image-20016" 
src="https://www.markuscerenak.com/wp-content/uploads/2016/09/Starter.jpg" 
alt="starter" width="375" height="281" /></a>
pro

Badge “ProEdition”

<a href="https://www.markuscerenak.com/blogmomentum">
<img class="aligncenter size-full wp-image-20016" 
src="https://www.markuscerenak.com/wp-content/uploads/2016/09/Pro.jpg" 
alt="pro" width="375" height="281" /></a>

47 Kommentare

  1. https://manatistan.wordpress.com/2016/10/27/things-are-getting-serious/

    Danke für die tollen und wertvollen Tips. Ich bin die letzten zwei Tage schon ganz kribbelig geworden, weil ich sehnsüchtig auf die neue Folge gewartet habe. Du wirst mir zugegeben ein bisschen fehlen Markus, wenn das hier rum ist. Hab mich so daran gewöhnt morgens bei meinem Schwarztee, dein Video zu gucken und mich dann an meine Hausaufgaben zu machen. 😉

    Übrigens richtig gut eingeschlagen ist bei mir der “About me” Artikel, wie du es prophezeit hast. Da ich glaube (aufgrund des krassen positiven feedbacks in facebook), dass dieser Teil bei mir ganz gut geworden ist, lass ich ihn meinen Mitbloggern einfach mal als Anregung hier =)
    https://manatistan.wordpress.com/about-me/

    • Hallo Jasmin,
      Deine About-Seite ist richtig toll geworden. Nein, fantastisch ist sie geworden! 😉 Gratuliere dir dazu! Jetzt fühl ich mich grad richtig inspiriert, auch an meiner weiterzubasteln.
      lg Silvia

    • Liebe Jasmin,

      die About-Seite ist tatsächlich sehr inspirierend! Tolle Szene aus dem Film!

      Auch das Foto am Ende finde ich traumhaft und total passend.

      Wünsche dir alles Liebe und viel Freude mit deinem Projekt!

  2. Moin zusammen,
    puh… Es geht dem Ende zu. Lernen könnte ich noch ohne Ende aber ich müsste dann demnächst auch mal wieder atmen.
    Mein heutiger Beitrag hat die Vorgabe “kurz” leider wieder nicht einhalten können, Bei Disqualifikation mache ich am letzten Tag auch gerne “ausser Konkurrenz” mit. Einfach so. Weil’s Spaß macht!
    Wer also Zeit und Lust hat zieht es sich rein:
    http://www.freakyfinance.net/2016/10/27/blogmomentum-2016-tag-9/

    Bis demnächst!
    Liebe Grüße
    Vincent

    • Mannoman Vincent!!! Chapeau!
      Ich schneid` mir mal ne Scheibe bei dir ab!
      Bin ganz blass geworden, so unorganisiert wie ich noch bin!

      Dein Blog-Projekt nimmt super Formen an!
      TINA

      • Danke Tina!
        Freut mich, dass du weiterhin regelmäßig bei mir reinschaust und wenn es dir gefällt, ist das natürlich super 🙂
        Wie du weißt, lese ich deine Beiträge auch regelmäßig und gerne.
        Weiter so!
        Vincent

    • You are such a freak, Vincent:-)! Dein Artikel, so finde ich, sprüht vor Lust aufs Machen. Tut deinem Blog richtig gut. Fein getippt… und so einladend, dir über die Schulter zu schauen. In dir steckt ein geborener Blogger oder? Dieser Plauder-Ton, herrlich. Zumal beim Thema Finanzen. Ich bin sehr gespannt auf das Kommende bei freaky finance!

      • Ja, ich bin ein Freak.
        Und ja, ich hab Bock!
        Ob ich zum Bloggen geboren bin, weiß ich nicht. Aber finanzieller Plauder-Ton trifft es prima. Wem das steife Bankergelaber gefällt geht da hin und lässt sich schröpfen und veralbern – wer solchen Vögeln auf Augenhöhe begegnen oder seine Finanzen irgendwann sogar selber rocken will, schaut bei freaky finance rein.

    • Sag mal Tina,

      würde es dir auch Spaß machen, Texte für andere zu schreiben? Zum Beispiel den Website-Texten von Unternehmen oder Bloggern, die damit ihr Geld verdienen zu schreiben? Das wäre doch eine tolle Nische für dich, oder?

      Und dazu machst du Kategorien zur Unterhaltung zum Beispiel über das Bloggen an sich, über den Alltag, was dir halt in den Sinn kommt und jeder Text ist dann quasi eine Art Werbung für dein Produkt, das ja dann das Schreiben wäre.

      So wie Hannah Mang es auf Englisch macht. Hier zur Inspiration: http://hannahmang.com/

      Ich finde sie genial. Und dich auch. Oder willst du gar kein Geld verdienen?

      War halt nur so ne Idee. Vielleicht hilft es dir ja weiter bei deiner PLANUNG, aaaaaaaaahhhhh 🙂

  3. Ich gestehe: Heute hat es mir keinen Spaß gemacht.

    Ich fühle mich mit dem Thema Planung unwohl, möchte nicht, dass es ernst wird, bin für eine natürliche Entwicklung (ist ein Content-Plan nicht was für die Pros?).

    Doch ich habe einen Vertrag mit mir selbst unterschrieben (verdammtes Mistding ;-p), also habe ich gefühlte 3.542 Mal einen Artikel angefangen oder fertig geschrieben und wieder gelöscht (in Wirklichkeit waren es glaube ich 5).

    Ich bin nicht wirklich begeistert von meinem Ergebnis (im Gegensatz zu den letzten Tagen), doch ich schäme mich auch nicht und bleibe mir treu. Ich erkläre in meinem heutigen Artikel, warum ich vorerst keinen Redaktionsplan erstellen werde.

    Hier findest du das gute Stück, Markus:
    http://flohbair.com/kann-ich-ohne-plan-erfolgreich-sein-blogmomentum-teil-9/

    Das Thema scheint in mir herumzurumoren. Es konfrontiert mich mit meinen Ängsten vor Druck, Stress und Untreue mir selbst gegenüber. Es wirft die Frage auf: Will ich das überhaupt? Und führte am Ende zur Frage: Muss ich jetzt schon darüber nachdenken? Kann ich mich nicht einfach treiben lassen, so wie du mit deinem Blog ja auch zunächst?

    Hättest du nicht am Anfang vielleicht die Freude verloren, wenn du dir schon zu deinen Anfängen so einen Plan gemacht hättest? (Die Antwort würde mich wirklich interessieren, falls du kurz darauf eingehen magst.)

    Ich habe mir anschließend und zwischendurch auch ein paar der anderen Beiträge durchgelesen und Vincent von FreakyFinance ist ja ganz anderer Ansicht als ich zu dem Thema, also habe ich ihn zur Bereicherung meiner Leser gleich mal unter meinem Artikel verlinkt. Hoffe, das ist ok für dich, Vincent.

    Dann euch allen einen schönen Abend!
    Bis zum nächsten und letzten Teil dieses Spektakels 🙂

    Nachdenklich,
    Elisa

    • Liebe Elisa,
      erstmal finde ich es cool, dass du dein Unwohlsein hier auch kundtust!

      Ich finde, dass deine Meinung zur Planung durchaus mit dem Thema deiner Seite harmoniert.
      Dass du dir einen Artikel pro Woche vornimmst und lieber mal nichts als Mist veröffentlichst ist doch verständlich.
      Denkbar wäre sogar, dass du dann trotzdem schreibst. Und zwar kurz darüber wie es dir grade geht und warum du keinen „normalen“ Artikel veröffentlichst.
      Auch das würde zu deiner Nische passen. Und du kommst authentisch rüber. Eine der wichtigsten Eigenschaften beim Bloggen!

      Dein letzter Artikel informiert deinen Leser was er bekommt und was bzw. wann eben auch mal nicht.
      Auch eine Ideensammelecke (Tool) bejahst du. Das ist doch schon die halbe Miete.
      Und du hast Recht: Der Rest ergibt sich im Laufe der Zeit. Erstmal gucken wie es läuft und womit DU dich wohlfühlst.
      Von daher: Aus meiner Sicht alles easy mit deinem Beitrag!

      Bei mir, meinem Thema und meinen Zielen passt es anders vielleicht besser. Und deswegen habe ich mich so aufgestellt, wie ich es in meinem Artikel beschrieben habe.
      Birgt allerdings absolut die Gefahr, dass ich das alles gar nicht schaffe und umsetzen kann. Mal sehen.
      Danke auf jeden Fall für das Verlinken. Da du mich ja nicht als Negativ-Beispiel erwähnst geht das klar 😉

      Ich wünsche dir mit der nächsten Aufgabe wieder mehr Spaß und viel Erfolg!

      Beste Grüße aus deiner alten Wirkungsstätte – Toulouse.

      Vincent

      • Vielen Dank für deine Rückmeldung, mon cher Vincent 🙂
        (Bist du Halbfranzose mit deinem tyîsch französischen Namen?)
        Ich war auch schon ganz neugierig, was du in Toulouse machst, und wo du das wohnst.

        Also danke nochmal.
        Tut gut, so ein wenig Bestätigung zu lesen und die wertvollen Anregungen noch als i-Tüpfelchen.

        Dir auch weiterhin viel Spaß – das Wichtigste gepaart mit der Authentizität 🙂
        Elisa

        • Gerne doch!
          Ich bin “Ganzdeutscher” 😉 auch wenn mein Name hier gut ins Bild passt.
          Ich habe aber schon einige Jahre in Frankreich hinter mir. Immer in Episoden. Wohl dosiert. Nicht am Stück. Das Ganze ist beruflich bedingt (ich mache das, was hier alle machen die nicht studieren) – aber die positiven Begleiterscheinungen nehme ich gerne mit. Ich würde aber nicht für immer hier bleiben wollen.

          Hab einen schönen Sonntag!

  4. Hallo Markus und Ihr Lieben,
    mein Artikel ist auch fertig, ich habe mich echt an Dich und Deine E-Mails gewöhnt und würde mich auch freuen, wenn Du das nochmal machst, dann könnten wir die Pro Version auch noch durchgehen 🙂
    Dein Buch werde ich mir aber auf jeden Fall zulegen, denke das ist ein have must 🙂
    Es ist mir auch zur Routine geworden und es macht immer mehr Spaß, nein ich liebe es schon 🙂
    So da isser:
    http://www.booleo.de/weidtn/mein-fahrplan-content/
    viele liebe Grüße Natascha

    • Simone!
      Tolles Projekt. Idee und Umsetzung finde ich bisher super. Auch deine Entschlossenheit gefällt mir. Wenn ich in deine Zielgruppe aufsteige bist du wahrscheinlich mit deinem Blog Marktführerin in dem Segment.
      Weiter gutes Gelingen!
      Viele Grüße
      Vincent

      • Also, wegen Dir würde ich glatt meine Zielgruppe nach unten korrigieren, Vinc! Danke für die Blumen! Was willst du trinken, wenn du mal auf der Insel bist?
        ….Das freut doch so eine “alte “Lady-:))

  5. Hallo zusammen,

    Hier kommt mein Artikel zum Thema Content-Management. Mein Blog steht noch ziemlich am Anfang, trotzdem habe ich schnell gemerkt, wie ich am Besten planen, dass ich nicht zurück in Stress und Hektik verfalle. Hier mein Beitrag dazu.

    http://me-time-moments.de/blogmomentum-tag-9-plaene-ohne-stress/

    An meiner Call to Action muss ich noch etwas arbeiten, doch ich denk ich bin auf einem guten Weg. Alles zu seiner Zeit 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Marisa

  6. Ladies and gents,
    toll ist, dass hier so ein kreuz-und-quer entstanden ist. Finde ich. Samstagabend und ich schreibe “#9”. Nun aber Feierabend. Ich bin gespannt auf den krönenden Abschluss morgen. Feuerwerk oder so? Jedenfalls werde ich ab Montag nicht mehr zu tun haben, denn der Köcher ist voll. Meine Tu-ich-Liste lang. Und nen Teil haben beide dieser Zeit hier zu verdanken. Heureka!
    Cheers, Cornelia
    http://www.cornelialuetge.de/single-post/2016/10/29/Hinter-den-Kulissen

  7. Hallo Markus,
    Der Schritt 9 des “BlogMomentum -StarterEdition” liegt mir wieder etwas mehr! Weniger Technik und mehr um die Sache “Schreiben”. Meine HEADLINE wäre heute “Selbst-Disziplin”, denn das ist für mich das wichtigste was ich aus den 8 Punkten für mitgenommen habe. Nicht nur die interessante Headline, sondern das Regelmäßige (Schreiben, Erscheinen, ….)
    Ich würde mich freuen, wenn ich Dich als COACH gewinnen würde, dann würde glaube ich nichts mehr schief gehen (grins)
    Ich bin nun auf Schritt 10 gespannt, wenn auch mit ein wenig Wehmut, da ich mich an dich und den informativen und tollen Crash-Kurs gewöhnt habe!
    Liebe Grüße
    Anette

  8. Lieber Markus und Mitmomentumaner!

    Puh!- geschafft. Im doppeltem Sinn des Wortes.
    Da wird mir klar, das ist kein Ende, sondern ein Anfang …
    Viele Anregungen und Tipps müssen erst umgesetzt werden … und dann hoffeltlich wird auch mein Blog groß.
    Ein weiterer Schritt ist das strategische und systematischen Druckstylen meines Content. Ein Anfang ist gemacht, indem ich meine bisherigen Artikel konsequenter in Kategorien eingeteilt habe und ich mir nun auf Basis des Fundamentes überlegen kann, wie ich den Blog sinnvoll weiter ausbaue!
    Hier ist der Artikel zur Aufgabe: http://www.bella-bley.com/contentplanung-regelmaessig-relevante-beitraege-posten/

    Dir Markus ein herzliches Dankeschön!
    Hoffentlich lerne ich dich persönlich kennen, oder per Skype 😉

    Ich habe mir am 10.10. per Vertrag das Versprechen gegeben, täglich am Ausbau meines Blogs zu basteln. Das werde ich auch nach dem Ende des Blogmomentums einhalten. Und das wünsche ich euch, lieben Mitmomentumandern auch.

    In dem Sinne,
    macht es gut!

    LG. Bella

Kommentiere den Artikel