Eines gleich vorweg: Ich möchte nicht (wie einige andere Kollegen) den Anschein erwecken, es sei leicht, ein Online Business aufzuabauen und im Internet Geld zu verdienen. 

Nur es gibt einen Weg, der funktioniert. Der Weg ist durchaus mit Arbeit verbunden. Aber erfolgreich Online Geld verdienen ist nicht so schwer. Und die Möglichkeiten sind heute besser denn je.

Für dich ist das der Start in eine Welt, die für mich vor einigen Jahren ebenso noch völliges Neuland war. Mir war nicht klar, wie viele Menschen ihr Geld online verdienen.

Natürlich kannte ich die Platzhirschen wie Amazon, Zalando & Co, aber ich wusste nicht, wie viele Einzelkämpfer da draußen wirklich im Internet gutes Geld verdienen und sehr erfolgreich sind.

Die verschiedenen Möglichkeiten waren mir unbekannt, Bloggen, E-Mail-Marketing und Sales Funnel sagte mir nichts und ich dachte, für eCommerce braucht es viel technisches Know-how und viel Geld, um diese Infrastruktur auf die Beine zu stellen.

Ich hatte so unrecht wie selten in meinem Leben. Denn es geht schneller und einfacher als ich dachte. Auch wenn es wie gesagt nicht „über Nacht“ passiert.

Eine Überblick schaffen

Aber zuerst einmal der Weg zum Online Business ganz übersichtlich und verständlich aufbereitet für jedermann.

Es geht um die Faktoren, die dir Gründerberatungen nicht erzählen:

Wenn du ganz am Anfang stehst, dann bist du erstmal überwältigt von den unzähligen Möglichkeiten, die dir geboten werden, um ein Business online zu starten.

Eines steht aber fest: Blog schreiben ist eine gute Basis. Zwar nicht für jeden unbedingt notwendig, aber ein guter erster Schritt. Aber was braucht es noch alles an Elementen, an Faktoren, die du bedenken musst?

Vermutlich denkst du jetzt als Erstes an die Finanzen. Aber darum geht es hier nicht.

Denn Selbständig machen online funktioniert heute anders als die gute alte, normale Selbständigkeit.

Online Business aufbauen 1

Die Nische ist das Geheimnis deines Erfolges

Das Thema Berufung finden ist mir unglaublich wichtig und du weißt vielleicht, dass Leidenschaft für eine Sache der Schlüssel zu allem ist. Leidenschaft lässt Begeisterung aufkommen, dich über dich selbst hinauswachsen, sie macht dich herausragend und erfolgreich und du wirst deine Arbeit nie wieder als solche empfinden.

An einer Sache, die dich mit Leidenschaft erfüllt, wirst du arbeiten, bauen, feilen, gestalten, verbessern und jeden Tag einen Schritt weiter machen wollen. Ohne Müdigkeit, ohne Frust, ohne Frage nach dem Sinn. Leidenschaft zaubert Lächeln auf dein Gesicht, Energie in deinen Körper, Kreativität in deinen Kopf und Motivation, die Berge versetzen kann.

Weißt du, was du willst, was dich erfüllt, begeistert und stolz macht, weißt du eines: Du tust Bedeutendes!

Das bringt uns zum nächsten Thema, einem sehr wichtigen: Die sogenannte Nische. Früher waren Marktnischen immer ein wenig belächelt, weil der Markt somit klein war und man sich dadurch wenig Geld versprochen hat. Im Online Business ist es umgekehrt:

Das Geld liegt vor allem in der Nische. Ein Beispiel:

So definierst du deine Nische

Du kennst dich extrem gut mit alten Autos, also Oldtimern aus und kannst alles reparieren. Innerhalb des Marktes “Autos” ist Oldtimer eine Nische. Aber es geht weiter. Innerhalb des Oldtimer-Marktes spezialisierst du dich auf den Markt der 50er Jahre-Oldtimer. Innerhalb der 50er Jahre-Oldtimer, wählst du die Marken, die aus den USA stammen. Und innerhalb dieser Nische pickst du dir die Geländewagen heraus. Von Markt “Auto” sind wir nun auf “50er-Jahre-US-Geländewagen”

Der Grundgedanke ist klar, er ist für alle Bereiche adaptierbar und hat erhebliche Vorteile. Der Markt ist zwar kleiner, aber:

  • Du wirst schnell ein echter Experte in einer Nische.
  • Deine Mitbewerber sind überschaubar.
  • Du erreichst deine Zielgruppe leichter und ohne Streuverluste.

Wenn du nämlich mit deiner Werbebotschaft, Promotion etc. alle Autofreunde erreichen willst, wirst du es schwer haben und das Ergebnis davon ist: Willst du alle erreichen, erreichst du niemanden. Hast du aber ein klares Bild von deiner Zielgruppe, ist es auch einfach sie zu erreichen und für dich zu begeistern.

Hier zwei perfekte Beispiele wie man online seine Nische findet und sich ebenso perfekt positioniert : Shootcamp.at (der Fotografie Online-Kurs von meinen guten Freund Christian Anderl)

Shootcamp

und Zendepot.de (Geld anlegen und Vermögen bilden in Eigenregie von meinem Blogbuddy Holger Grethe)

Zendepot

Wenn du ein wenig mehr über das Thema “Nische” erfahren willst, dann höre in diese Podcast-Episode von mir rein:

Podcast: Die Nische - Das Geheimnis des Erfolges

Was ist eine Nische, warum ist eine Nische im Online Marketing so wichtig, wie findest du eine Nische, die Erfolg versprechend ist, welche Tools kannst du dafür nutzen, welche Chancen gibt es im deutschsprachigen Bereich u.v.m.

Rechtsklicken und “Speichern unter” um die Datei runter zu laden.

Online Business Geld verdienen

Wie kannst du mit einem Online Business Geld verdienen?

Wichtig ist hier die Einstellung: Du bist ein Experte. Wenn du nämlich von etwas begeistert bist, bist du gut darin und dann stellt sich dieser Status nahezu von selbst ein. Und eines ist klar: Ein Experte hat ein Wissen oder eine Fähigkeit, die ihn oder sie von anderen unterscheidet und somit etwas wert ist.

Daher liegt der Gedanke nahe: Wie viel? Überlege dir Möglichkeiten, wie du das, was du kannst oder weißt, in ein Produkt umwandeln kannst. Unter Produkt ist vieles zu verstehen: Entweder ein physischer Produkt, das man produziert, verkauft und versendet.

Aber auch ein digitales Produkt, das man entwickelt und zum Download bereit stellt oder ein Service (eine Dienstleistung), die dein Know-how, deine Expertise beinhaltet. 

Also nimm dir ein wenig Zeit und überlege dir, was du aus deiner Leidenschaft machen kannst, wofür man dich bezahlen kann und du aber gleichzeitig etwas mit Wert und Bedeutung schaffst:

Bücher, Video-Kurse, persönliches Coaching, Kunstgegenstände, Insider-Tipps, Vermittlung von Wissen auf besondere Art und Weise, eLearning, Seminare etc.

Die Aufzählung ist nur ein Beispiel, in bestimmten Nischen gibt es viel mehr Möglichkeiten.

Online Business Zielgruppe

Werde dir klar, wer die Kunden für dein Online Business sind.

In diesem Schritt wirst du dir klar, wer die Menschen sein sollen, die deine Kunden werden. Eine Nische hat wie gesagt erhebliche Vorteile. Ein Aspekt ist, dass du genau die Fragen beantwortest und genau die Probleme löst, die deine Zielgruppe hat. Nicht ungefähr, nicht ansatzweise, nicht im allgemeinen sondern punktgenau.

Deine Zielgruppe weiß: Du bist der Experte für genau diesen Bereich. Du bist keine eierlegende Wollmilchsau, die vorgibt, alle Aspekte abzudecken. Sondern du bist der Spezialist.

Zweitens: Je eindeutiger deine Zielgruppe ist, umso leichter kannst du sie erreichen. Auf einer Webseite für “Autos” finden sich viele Menschen: Sportwagenfans, Fahrer von SUVs und Familienkutschen, Technik und Tuning-Freaks oder Fans von Elektroautos.

Auch hier:

Willst du alle, bekommst du keinen.

Werde dir auch klar, was die Wünsche, Interessen, Motive und Probleme deiner Zielgruppe sind. Bau dir im Kopf einfach den idealen Kunden und definiere all diese Details. Das macht es dir leichter, ein Produkt zu entwickeln, dass deine Kunden wollen und für sie Wert und Bedeutung hat.

Viele fragen sich: Wie bekomme ich Leser und Kunden? Oder wie bekomme ich mehr davon? Und wie mache ich Leser zu Kunden?

Dann stelle ich oft die Frage: Welche Leser und Kunden willst du denn haben? Kommt dann die Antwort: “Naja, eigentlich alle, also so viele wie möglich”, dann weiß ich, warum es zu wenige Leser gibt.

Willst du alle, bekommst du keinen.

Dein Job ist, deinen Lesern und Kunden weiterzuhelfen. Du kannst nicht jedem weiterhelfen. Du kannst es nicht jedem recht machen. Erkenne, dass es wichtig ist zu wissen, was dein Publikum braucht und was du ihnen bieten kannst.

Spricht immer Menschen an, deren Probleme du kennst und auch lösen kannst. Entwickle Produkte genau für diese Menschen. Genauso wie beim Thema und der Nische schränkst du auch dein Publikum ein. Um authentisch mit deinen Kunden kommunizieren zu können.

Online Business Marke

Der wichtigste Aspekt überhaupt: Die Marke

Name

Schwieriges Thema, das schnell mal übers Knie gebrochen wird und stark mit dem vorherigen Punkt zusammenhängt. Zwei Wege: Du hängst dein Businessprojekt an deiner Person auf, dann benutze deinen eigenen Namen.

Klar muss dir sein, dass du ab dann eine Person des öffentlichen Lebens bist und damit auch (besonders als Blogger) Verantwortung trägst. Mehr als wenn du dich als Person nicht so sehr ins Schaufenster stellst. Starke Individualisierung führt zu starker Leser- und Kundenbindung, aber auch zu Verlust von Privatsphäre.

Oder du entscheidest dich für einen Namen, der sagt, worum es geht. Und hier kann ich nicht oft genug unterstreichen: Wähle einen Namen, der Menschen, die keine Ahnung von deinem Thema haben, klarmacht, was dein Anliegen ist. Mach es einfach. Vermeide Fachausdrücke, Insider-Begriffe oder Ähnliches. Frage mindestens fünf Menschen in deinem Umfeld, bevor du dich festlegst.

Look-and-feel

Egal, was alle sagen: Wir Menschen achten auf die Optik. In allen Bereichen. Das, was wir sehen, ist das Erste, was wir wahrnehmen, und der erste Faktor, wie wir uns eine Meinung bilden. Fakt. True Story. Und: Ein neuer Besucher entscheidet innerhalb von ein paar Sekunden, ob er auf der Seite bleibt oder nicht.

Die Optik und das gesamte Feeling deiner Webseite müssen dein Thema, deine Persönlichkeit, deine Botschaft klarmachen.

Es muss kongruent sein. Es macht keinen Sinn z.B. über Minimalismus zu bloggen und dann die Seite mit Werbung und Bannern zuzupflastern. Überlege dir, wie dein Inhalt optisch Ausdruck findet. Mache dir klar, dass Design zwar nicht den Erfolg ausmacht, ihn aber merklich unterstützen kann.

Personal Branding

Ein spannender Aspekt im Online Marketing. Du bist kein gesichtloses Unternehmen. Du bist du. Der Experte. Der Spezialist. Der Mensch zum Anfassen, der die Antworten hat.

Im Online Business gilt ein Grundsatz:

Menschen kaufen nicht die Produkte, weil die Produkte gut sind. Menschen kaufen Produkte weil sie zu dir Vertrauen haben. Somit musst du aber als Erstes sicherstellen, dass die Produkte gut sind. Sonst ist das Vertrauen auch sofort weg!

Die Entscheidung zum Kauf fällt nicht durch die Qualität das Produktes, sondern durch die Beziehung, die deine Kunden zu dir haben. Also geht es um das Vertrauen, das sie in dich setzen und deine Fähigkeit eine Marke zu sein: Persönlich, sympathisch, authentisch, herausragend, unverwechselbar, liebenswert und kompetent.

Damit du dir das ganze auch bildlich vorstellen kannst, habe ich für dich ein Video aufgenommen:

Online Business Blog starten

Webseite veröffentlichen und Blog starten

Du wirst dich vielleicht wundern, warum die technischen Aspekte erst so spät kommen. Ganz klar, Tag für Tag werden tausende neue Webseite online gestellt. Aber nicht viele davon sind wirklich erfolgreich. Auf die Technik kommt es also nicht an. Die Technik ist ein Werkzeug.

Das beste Werkzeug zum starten eines Online Business ist ein Blog.

Ein Blog ist deine Basis. Hat man früher Büros angemietet, Firmensitze gegründet, Lagerhallen gebaut, Produktionsstätten verwaltet etc. so haben wir Online Selbständige einen Blog.

Wenn du nun an hohe Kosten und technische Hürden denkst: Vergiss es. Was braucht es dafür:

Eine Domain

also www.wasauchimmer.at oder www.ichbinderbeste.de etc…
Der Erwerb ist keine Hexerei, wer auf Amazon ein Buch kaufen kann, der bekommt es auch hin bei namecheap.com* 
oder vielen anderen Anbietern eine Domain erwerben.

Namecheap

Ein Webspace

wenn die Domain die Adresse ist, wo du wohnst, dann ist der Webspace deine Wohnung, also der Platz, wo deine ganzen Möbel stehen. Auch in der Webwelt ist das so. Alles, was auf einer Webseite gespeichert ist, muss wo “liegen”. Auf einem Webspace. Kostet auch heutzutage NICHTS mehr. Ich vertraue auf Hosteurope* & AllInkl.

Ein Werkzeug zum Gestalten der Webseite = WordPress

oftmals auch CMS (Content Management System) genannt. Da gibt es viele Möglichkeiten. Ich will hier keinen Expertenstreit vom Zaun brechen. Ich empfehle WordPress. Gibt natürlich unzählige andere Möglichkeiten. WordPress bietet aber die meisten Vorteile für ein Online Business.

WordPress ist einfach für jeden zu bedienen, der mit einer Maus umgehen kann, kostenlos und sehr beliebt bei Google. Zusätzlich gibt es tausende, kostenlose Themes, um die Seite individuell aussehen zu lassen. (Theme ist quasi die Tapete an der Wand. Man kann das Aussehen jederzeit ändern. Wohnung und Möbel etc. bleiben bestehen.) Natürlich gibt es auch Profis, die sich auf WordPress spezialisiert haben oder auch sogenannten Premium Themes zu kaufen. Für den Anfang geht’s aber auch völlig kostenlos! Einarbeitungszeit: ein Wochenende. Dann kann jeder von euch damit umgehen. Versprochen!

Basics rund um Webseite & Co:

Hier ein kleiner Video-Ausschnitt aus meinem Mitgliederbereich “EntspanntErfolgreich”:

Online Business Marketing

Promotion & Marketing

Eine schöne Webseite ist wichtig, aber wenn sie keiner besucht, ist sie nichts wert. Dein Erfolg im Online Business steht und fällt mit deinen Besuchern. Das Schöne im Nischenmarketing, wir wollen nicht nur einfach viele Besucher. Wir wollen die richtigen Besucher.

Diesen Punkt in ein paar Sätzen erläutern zu wollen, wäre genauso wie zu einem Fußball-Fan zu sagen: “Das mit dem runden Lederding”. Also möchte ich wirklich nur mal die Grundlagen umreißen.

Erstens werde ich mich der Strategie, wie du für deinen Ich-Konzern begeisterte Fans bekommst, immer wieder beschäftigen, andererseits werde ich in Kürze dir auch ein paar Blogs zu diesen Themen empfehlen, die dich und deinen Ich-Konzern weiter bringen. Also mal eine kleine Auswahl, wie man Besucher bekommt bzw. behält.

Durch Suchmaschinen

Auf Google gefunden werden ist eine echte Wissenschaft, in bestimmten Nischen aber nicht so schwer. Natürlich wirst du nicht unter “Autos” gefunden werden, da sind vermutlich schon andere länger dabei, aber mit “50er Jahre US-Geländewagen” stehen die Chancen schon bei Weitem besser.

Über Werbung

In der rechten Spalte bei Google und auch bei Facebook kann man Werbung schalten. Keine Angst, kostet kein Vermögen. Mit 100 Euro im Monat bist du schon mal gut dabei, wenn deine Nische passt.

Über Social Media

Auf Facebook & Co sind Millionen Menschen, teilweise wunderschön in Gruppen und Seiten, die eindeutig aussagen, wofür sie sich interessieren. Ein relativ einfacher Weg, um kostenlos zu Menschen zu kommen, die sich für dich und dein Produkt interessieren.

Vernetzung

Es gibt bereits Webseiten, wo sich deine Zielgruppe aufhält und die Produkte sind nicht unbedingt in Konkurrenz zueinander? Großartig! Eine Firma, die coole Weißwandreifen für 50er Jahre Autos verkauft, hat deine Zielgruppe an der Hand. Und die stört es auch nicht, wenn du ihren Kunden erklärst, wie man diese Autos repariert, denn Reifen selber machen werden deine Kunden dadurch auch nicht können.

Empfehlung

Wenn es Menschen gibt, die von dem was du tust, begeistert sind, dann empfehlen sich dich weiter. Qualität setzt sich durch. Ehrlichkeit, Echtheit und Authentizität noch viel mehr.

Legendärer Content

Unter den US-Bloggern gibt es den schönen Satz:

Nobody cares what you had for breakfast.

Das sagt schon alles aus. Dein Blog ist weder dein Tagebuch (obwohl das durchaus eine ursprüngliche Version davon war) noch eine Deponie für deinen mentalen Sondermüll. Denke bei jedem Satz, den du schreibst, an Nutzen und Mehrwert für deine Leser und vielleicht dadurch auch zukünftige Kunden. Sie schenken dir gerade ihr wertvollstes Gut, nämliche ihre Zeit.

Gehe damit achtsam um und schreibe Blogartikel, die sie nicht nur wirklich weiterbringen, sondern die auch “shareable” sind. Dein Erfolg hängt stark davon ab, ob das, was du veröffentlichst, sich verselbständigt und durch Social Media & Co viral wird.

Das wird ganz schwer passieren, wenn du nur beschreibst, dass du gerade Schnupfen hast. Außer du bist Ernest Hemingway oder Paolo Coelho. Schreibe Artikel, die du gerne lesen würdest. 

Klicke hier und erfahre mehr rund um das Thema “Blog schreiben”.

E-Mail-Marketing

Eine wichtige Aufgabe bei der Bindung der Kunden ist der Aufbau einer E-Mail Liste, d.h. die Eintragung in deinen Newsletter. Du wirst das jetzt erstaunlich finden, aber Newsletter sind noch immer die beste Möglichkeit um Menschen zu binden und sind effizientere Marketing- und Verkaufswerkzeuge als Social Media, Google Ads, Banner-Werbung etc. E-Mail Marketing ist ein umfangreiches aber nicht sonderlich kompliziertes Thema, das ich mal genauer behandeln werde. Günstige und gleichzeitig professionelle Newsletter-Tools sind z.B. Aweber, Mailchimp oder GetResponse oder ActiveCampaign*.

ActiveCampaign

In unseren Breitengraden nicht so sehr verbreitet, daher umso wichtiger. Wenn man US-Blogger fragt, was der größte Fehler war, den sie am Anfang gemacht haben, kommt meistens: Ich habe nicht von Anfang an eine E-Mail-Liste aufgebaut.

Auch wenn es viele nicht glauben wollen: Der Newsletter ist nach wie vor das effizienteste Online-Marketing-Werkzeug. Weit vor Social Media Marketing, Ads etc.

Und zwar für jedes Business.

Binde deine Leser von Anfang an durch einen Newsletter und Autoresponder an dich, gib deinem Publikum aber stets Argumente, warum sie dir ihre E-Mail-Adresse geben sollen, und ganz wichtig: Geh sorgsam damit um. Spamme sie nicht zu, überfordere sie nicht mit Verkaufsbotschaften, sondern stelle auch hier den Mehrwert für den Leser an die erste Stelle.

Finde hier mehr rund um das Thema E-Mail Marketing und Autoresponder.

Offsite Promotion

Derek Halpern von Social Triggers  (einem führenden US-Blog über Online-Marketing-Strategien) sagt zum Erfolg einer Webseite:

20 % Content

80 % Promotion.

Auch wenn ich es nicht so absolut sehe, weiß ich, dass in der Anfangsphase (die ersten 6-9 Monate) die Arbeit stark auf die Außenwirkung und die Verbreitung des Contents konzentriert ist.

Du bist auf dem richtigen Weg. Du kommst in den nächsten Level.

Netzwerk

Im deutschsprachigen Bereich nicht so selbstverständlich wie bei den US-Kollegen ist die Zusammenarbeit unter Bloggern und Lifestyle-Business-Entrepreneuren. Und zwar mit gegenseitigen Win-Win-Situationen. Die US-Kollegen haben nämlich einen Vorteil (siehe Punkt 2): Sie kennen ihre Nische und sie wissen vor allem wo ihre Nische endet.

Somit kommen sie sich nicht in die Quere (Ja, es gibt Konkurrenzdenken, auch wenn alle auf Facebook & Co beteuern, dass es nicht so ist). Sie können ganz entspannt, die anderen auf vielen Ebenen in die erste Reihe lassen, weil immer klar ist, wer was anbietet.

Das bekommen wir im deutschsprachigen Bereich noch nicht so gut hin. Wird aber.

Inhalte empfehlen, Produktverkäufe unterstützen und so gemeinsam mehr Menschen für die gute Sache erreichen und begeistern. Knüpfe Kontakte zu anderen Bloggern und sei stets offen, wenn Blogger auf dich zukommen. Ich bin sehr dankbar über die vielen Freundschaften und Kontakte, die sich durch meinen Blog entwickelt haben.

Alles, was du für ein erfolgreiches Online Business brauchst

Bloggen, E-Mail-Marketing, digitale Produkte und Online Kurse entwickeln, Social Media Marketing, Sales-Strategien, passives Einkommen und vieles mehr.

Entspannt Erfolgreich

All meine Erfolgsstrategien kompakt auf einer Platform vereint. Mehr Infos findest du hier!

Online Business Produkte

Produkte & Dienstleistungen

Wenn du eine Nische hast, eine Marke bist, eine Webseite und Besucher hst, dann kannst du dir überlegen, was du wie verkaufst. Überlege dir, welches Produkt du gerne hättest, wenn du dein Kunde wärst (oder frage sie auch direkt) welche Form es haben soll (also z.B digitale Produkte, wie eBook, Online-Kurs oder Seminar, Beratung, physisches Produkt etc.)

Du bist ein gutes Beispiel, denn du bist genauso begeistert an deiner Nische, wie deine Zielgruppe, sonst wäre es ja nicht deine Leidenschaft. In Zeiten von iPad und Amazon Kindle ist es definitiv nicht mehr notwendig Verlage zu suchen. Und da aktuelle Videokameras Full HD aufzeichnen können, braucht man auch kein Videoteam mehr um ein Webinar aufzunehmen.

Mein Laptop ist ein Grafikstudio, ein Tonstudio, ein Videoschnitt-Studio, ein Verlag, eine Werbeagentur und vieles mehr. Ich bin für mich jeden Tag aufs Neue wieder erstaunt, was da alles geht. Die Fähigkeiten dazu lernst du genau so schnell, wie DU möchtest. Nichts davon ist wirklich technisch anspruchsvoll. Deine Leidenschaft wird dir beim Lernen weiter helfen.

Online Business Verkaufen

Verkaufen

Viele denken, es ist sehr kompliziert einen Online Shop aufzubauen. Die gute Nachricht: Wenn du z.B. ein digitales Produkt (eBook, Videokurs, Hörbuch etc verkaufst, brauchst du dafür einen Account bei Paypal, mehr nicht.

Ein Produkt bei Paypal anzulegen und den Kauf-Button zu installieren dauert ca 10 Minuten. Wenn du ungeübt bist. Beim zweiten Produkt kriegst du das in 2 Minuten hin. Der Rest der Zahlungsabwicklung verläuft zu 99% automatisch. Kunde klickt, bezahlt, bekommt den Download-Link. Fertig.

Natürlich kann man dann beginnen das zu optimieren, mehr Zahlungsoptionen anzubieten, mehrere Produkte zu organisieren, einen Download-Shop mit Affiliate-Anbindung und vieles mehr, ich benutze für die Zahlungsabwicklung meiner digitalen Produkte das Tool Digistore24*.

Digistore

Klar ist aber, es ist technisch nicht so komplex, wie du gedacht hast. Darüber hinaus kann man dann sogenannte Affiliate Portale benutzen, also einfach gesprochen ein Netzwerk an Kooperationspartnern, die das Produkt für dich verkaufen, dadurch deinen Zielgruppe erweitern und bei Umsatz beteiligt sind.

Online Business Selbstmanagement

Selbstmanagement

Mit Sicherheit ein erheblicher Punkt für den Erfolg. Der Großteil der Small Businesses, die gestartet werden, überlebt nicht allzu lange. Lass dich nicht von wenig wachsenden, stagnierenden oder fallenden Leserzahlen beeindrucken oder aus der Bahn werfen. Wenn die Umsätze mal nicht passen, dann beiße dich durch und wirf nicht die Flinte ins Korn.

Wenn es einen Faktor gibt, der erfolgreiche Menschen von erfolglosen unterscheidet, dann ist es die Fähigkeit, einfach dranzubleiben.

Selbstmanagement.rocks

Wenn du mehr Unterstützung brauchst um dich selbst besser zu organisieren, dann ist Thomas Mangold der richtige. Auf “Selbstmanagement.rocks*” liefert er dir alle Lösungen rund um Zeit- und Selbstmanagement.

Der nächste Schritt für dich

Das war mal ein echter Crash Kurs zum Thema “Online Business”. Viele Fragen sind nicht im Detail erläutert worden, aber mir ging es darum, dass du einen Überblick bekommst.

Wichtig ist, dass du jetzt dran bleibst.

  • Ist dein Interesse an einem Online Business geweckt?
  • Möchtest du mehr darüber erfahren?
  • Kannst du dir vorstellen mit dem was du gerne tust, ein Online Business aufzubauen?
  • Und all das ohne Hürden und Fehler, die dich auf deinem Weg bremsen?

Wenn ja, dann hole dir mal unverbindlich meinen Business-Newsletter:

Wir gehen Schritt für Schritt alles durch damit du ein grundlegendes und fundiertes Verständnis bekommst, wie ein Online Business aufgebaut wird und wie es funktioniert.

Lass es dir gut gehen!

sig

P.S.: Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Ehrlichkeit das Leben einfach macht.

Zuletzt aktualisiert: 08.03.2017